März 12, 2017 BakingLifeStories 0Comment

Morgens muss es meistens schnell gehen wenn nicht gerade Wochenende ist und die Zeit für Waffeln, Pancakes & Co. gekommen ist.

Mein Geschmack wechselt hier lustigerweise immer mit den Jahreszeiten oder ob ich gerade wieder genug von einer Frühstückvariation habe. Aktuell bin ich wieder bei Quark oder Joghurt mit Früchten und Müsli/Granola/Nüssen oder anderen Toppings hängen geblieben. Meistens frühstücke ich daher erst bei der Arbeit. Noch im Dezember gab es bei mir fast jeden morgen warmes Porridge, dass ich mir morgens frisch gekocht habe. Davor war es eine zeitlang selbst gebackenes Brot (bspw. mein Walnuss-Karotten Brot) mit Avocado oder Mandelmus. Ihr seht also…es wechselt scheinbar mit den Jahreszeiten.

Die Basis meines aktuelles Frühstücks besteht immer aus Quark, körnigem Frischkäse oder einem Alpro Joghurt. Hier hat es mir besonders der neue „Natur mit Hafer“ angetan. Dazu wähle ich immer Obst, dass ich eben gerade da haben. Das kann also Apfel, Banane, Mango, Beeren, Passionfrucht oder, oder, oder sein. Dann gibt es noch ein paar Extras: entweder ich gebe ein wenig von meinem selbst gemachten Granola darauf, oder einfach Haferflocken die ich gerne in Apfelsaft oder Orangensaft kurz einweiche. Dazu noch ein paar Nüsse, Leinsamen und Kakao Nibs.

Da ich das ganze meist in einer Tupperschüssel packe und mit zu Arbeit nehme, sieht es natürlich nicht so toll aus wie hier:

Schmecken tut es aber trotzdem einfach super und versorgt mich für den Tag schon am Morgen mit gesunden Vitaminen und viel Protein durch die Joghurt/Quark Basis.

Hier findet ihr eine Variante meines aktuellen Frühstücks.

Drucken
fruchtiges Frühstückmüsli
Portionen: 1 Müsli
Zutaten
  • 40 Gramm Haferflocken blütenzart
  • 100 ml Orangensaft/Multisaft/Apfelsaft
  • 250 Gramm Magerquark
  • 100 Gramm Alpro Natur mit Hafer
  • 1 EL Honig/Agavendicksaft
  • 1/2 Mango
  • 1 handvoll Heidelbeeren
Toppings:
  • 1 handvoll Nüsse deiner Wahl
  • 1 EL Leinsamen geschrotet
  • 1 EL Kakao Nibs
  • Zimt
Zubereitung
  1. Zuerst weichen wir die Haferflocken in etwas Saft ein. Dazu gebt ihr die Haferflocken in eine kleine Schüssel oder eine Tasse und gebt des Saft eurer Wahl darauf.

  2. In eurer Müslischüssel verrührt ihr nun den Quark mit dem Alpro-Joghurt und dem Honig/Agavendicksaft.

  3. Nun geht es ans Anrichten: Gebt die eingeweichten Haferflocken und euer Obst auf das Quarkgemisch und toppt das ganze mit euren Nüssen, Kakao Nibs und Leinsamen. Bei mir kommt immer noch eine extra Portion Zimt obendrauf.

  4. Schon fertig! Enjoy

*Alina*

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *