Rezept für Neujahrsbrezeln
Rezept drucken

Neujahrsbrezeln

für 2 große oder 4 kleinere Brezen
Autor: BakingLifeStories

Zutaten

  • 700  Gramm  Mehl
  • 1/2  Würfel frische Hefe
  • 70  Gramm  Zucker
  • 200  ml  lauwarme Milch
  • 60 Gramm weiche Butter
  • Tl  Salz
  • 200  ml  lauwarmes Wasser

Anleitungen

  • Die Hefe zerkrümelt und zusammen mit etwas Zucker in dem lauwarmen Wasser auflösen. (wenn ihr Trockenhefe benutzt, verfahrt ihr ganz genauso.)
  • Nach ca. 10 Minuten fängt die Hefe an zu arbeiten und wird mit ca. einen Drittel des Mehls vermengt, jedoch nur bis sich die Zutaten ganz grob verbunden haben. Dann das restliche Mehl, den Zucker, die lauwarme Milch, Salz und als letztes  Öl/weiche Butter dazu geben und mit dem Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten (leicht klebrigen) Teig verkneten. Dies kann bei der Verwendung von Butter ca. 2-3 Minuten dauern.
  • Den Teig mit einem Küchentuch zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat (etwa 1- 1,5 Stunden).
  • Den Teig nochmal kurz auf einer bemehlten Arbeitsfläche kneten. Für 4 kleinere Brezen, teilt ihr nun den Teig in 4 gleich große Stücke, die jetzt nacheinander zu Neujahrsbrezeln verarbeitet werden.
  • Dafür teilt ihr je 1/4 der Teigmenge ab. Die größere Teigmenge wird nun zu einer Teigrolle gerollt die nach außen immer dünner wird. Damit formt ihr dann eure Brezel. Die zuvor abgetrennte Teigmenge wir ebenfalls zu einer Rolle, aber diesem dünner und gelichmäßiger gerollt. Teilt diese in 3 gleich lange Teile und verknotet diese zu einem Zopf. Der Zopf wird dann auf den oberen dickeren Teil der Brezel gelegt und etwas angedrückt.
  • Legt eure Brezeln auf ein Backblech, deckt sie mit einem frischen Küchentuch ab und lasst sie nun nochmals etwa 20-30 Minuten gehen. Die Brezeln vor dem Backen mit Eigelb-Milch Gemisch bestreichen um eine glänzende Oberfläche zu erhalten. Wer möchte kann die Brezen noch mitgehobelten Mandeln oder Hagelzucker bestreuen.
  • Die Brezeln dann bei 180C° Ober-Unterhitze etwa 25 Minuten gebacken. Am besten serviert ihr sie auch noch leicht warm mit frischer Butter und Marmelade.