Home » Food & Recipes » Weihnachtsbäckerei: Gesunde Spitzbuben // zuckerfrei & vegan

Weihnachtsbäckerei: Gesunde Spitzbuben // zuckerfrei & vegan

Weihnachtsbäckerei: gesunde Spitzbuben - zuckerfrei & vegan

Und hier kommt schon der zweite Streich: Gesunde Spitzbuben mit Reismehl – vollkommen zuckerfrei und sogar vegan. 

Der zweite Advent ist schon da und die gesunde Weihnachtsbäckerei hier am Blog ist in vollem Gange. Tatsächlich habe ich bereits fast alle Sorten gebacken, die ich in diesem Jahr auf meiner Wunsch-Backliste hatte. Vermutlich werde ich aber vor Weihnachten ein paar Sorten nochmal backen müssen, denn manche kommen so gut an, dass sie bereits fast leer sind. Das heutige Rezept ist vermutlich eines davon, denn die gesunden Spitzbuben sind schon heute halb leer. 

Weihnachtsbäckerei: gesunde Spitzbuben - zuckerfrei & vegan

gemütliche Adventsonntage

Wie verbringt ihr eigentlich eure Adventssonntage? Ganz gemütlich mit euren Lieben bei Kaffee & Plätzchen oder seid ihr im Weihnachtsstress?

Ich muss ja leider zugeben, bis zum Samstag vor dem 1. Advent hatte ich nicht mal einen Adventskranz. Der wurde dann aber bei einer langen Shoppingnacht in der Innenstadt und nach zwei Glühwein ganz kurzfristig noch gekauft – beziehungsweise zusammengebastelt. Am 1. Advent stand also ein wunderhübscher Kranz bereit und einem Langschläfer-Frühstück mit brennender Adventskerze stand nichts mehr im Wege. 

Wirklich viel mehr Deko gibt es aber noch nicht. Ein Weihnachtsstern darf noch am Fenster leuchten und überall stehen Plätzchendosen – das ist meiner Weihnachtsdekoration. Den Weihnachtsbaum gibt es nämlich ganz klassisch und inzwischen wohl eher „Oldschool“ am Wochenende des 3. Advent. 

Jetzt aber genug von Weihnachtsdekoration – es geht hier schließlich um Plätzchen und ich freue mich heute ein wundervolles Rezept mit euch zu teilen.

Werbung | Übrigens: könnt ihr aktuell mit dem Code „reisalina10“ 10 % auf eure Bestellung bei Reishunger sparen. Hier entlang

Weihnachtsbäckerei: gesunde Spitzbuben - zuckerfrei & vegan
Weihnachtsbäckerei: gesunde Spitzbuben - zuckerfrei & vegan

Gesunde Spitzbuben mit Reismehl

Zutaten:

  • 100 Gramm Haferflocken
  • 100 Gramm Vollkorn-Reismehl, z.B. von Reishunger
  • 75 Gramm gemahlene Mandeln
  • 90 Gramm Kokosblütenzucker
  • 70 Gramm natives Kokosöl
  • 50 Gramm Mandel- oder Erdnussmus
  • 1 EL Chia-Samen
  • 3 EL Wasser
  • 1 Msp. Bourbon-Vanille Pulver
  • 1/2 TL Hirschhornsalz
  • 1 Prise Salz
  • Birkenpuderzucker

gesunde Marmelade:

  • 600 Gramm Beeren eurer Wahl (bei mir Johannisbeeren & Himbeeren)
  • 40 Gramm Ahornsirup oder Kokosblütensirup
  • 30 Gramm Chia-Samen

Zubereitung:

  1. Am Tag bevor ihr die Plätzchen backt solltet ihr kurz die Marmelade vorbereiten. Dazu TK-Beeren eurer Wahl zusammen mit Ahornsirup oder Kokosblütensirup in einem kleinen Kochtopf aufkochen und alles pürieren. Chia-Samen einrühren und noch heiß in gut verschließbare Gläser abfüllen. (Hält sich ca. eine Woche)
  2. Für die Spitzbuben: Haferflocken mit einem Food-Prozessor oder Mixer fein malen. Gemeinsam mit den anderen trockenen Zutaten, wie Reismehl, gemahlene Mandeln, Kokosblütenzucker, Gewürzen und Hirschhornsalz in einer Schüssel vermengen.
  3. Für den veganen Ei-Ersatz Chia-Samen in einer kleinen Tasse oder Schüssel mit 3 EL kaltem Wasser vermengen und ca. 10 Minuten andicken lassen. Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  4. Das Kokosöl je nach Konsistenz kurz erwärmen sodass es flüssig ist. Gemeinsam mit der Mandel- oder Erdnussbutter (je nach Geschmack) und dem Chia-Ei zu den trockenen Zutaten geben und mit dem Knethaken eures Rührgeräts zu einem Mürbeteig kneten.
  5. Den Teig für mind. 1 Stunde kühl stellen. Dann zwischen zwei Klarsichtfolien mit einem Nudelholz ausrollen. Vorsicht: der Teig ist etwas trockener als herkömmlicher Mürbeteig. Es ist also Geduld nötig. 
  6. Mit einer Linzer-Ausstechform oder auch normalen Ausstechformen eure Plätzchen ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech sammeln. Die Plätzchen jeweils 6-8 Minuten (jeder Ofen ist anders) backen.
  7. Nach dem Backen kurz abkühlen lassen. Auf jeweils 1 Ausstecher 1 TL eurer selbst gemachten, gesunden Marmelade geben und ein zweites Plätzchen daraufsetzen. Über Nacht abkühlen und festkleben lassen. Die fertigen Spitzbuben mit Puderzucker bestäuben. 
  8. Genießt eure gesunden Weihnachtsplätzchen!

Und hier das Rezept in der Druckversion für euch:

Gesunde Spitzbuben mit Reismehl

gesunde, zuckerfreie & vegane Weihnachtsplätzchen 
Autor: BakingLifeStories

Zutaten

  • 100 Gramm Haferflocken
  • 100 Gramm Vollkorn-Reismehl
  • 75 Gramm gemahlene Mandeln
  • 90 Gramm Kokosblütenzucker
  • 70 Gramm natives Kokosöl
  • 50 Gramm Mandel- oder Erdnussmus
  • 1 EL Chia-Samen
  • 3 EL Wasser
  • 1 Msp. Bourbon-Vanille Pulver
  • 1/2 TL Hirschhornsalz
  • 1 Prise Salz
  • Birkenpuderzucker

gesunde Marmelade

  • 600 Gramm Beeren eurer Wahl (bei mir Johannisbeeren & Himbeeren)
  • 40 Gramm Ahornsirup oder Kokosblütensirup
  • 30 Gramm Chia-Samen

Anleitungen

  • Am Tag bevor ihr die Plätzchen backt solltet ihr kurz die Marmelade vorbereiten. Dazu TK-Beeren eurer Wahl zusammen mit Ahornsirup oder Kokosblütensirup in einem kleinen Kochtopf aufkochen und alles pürieren. Chia-Samen einrühren und noch heiß in gut verschließbare Gläser abfüllen. (Hält sich ca. eine Woche)
  • Für die Spitzbuben: Haferflocken mit einem Food-Prozessor oder Mixer fein malen. Gemeinsam mit den anderen trockenen Zutaten, wie Reismehl, gemahlene Mandeln, Kokosblütenzucker, Gewürzen und Hirschhornsalz in einer Schüssel vermengen.
  • Für den veganen Ei-Ersatz Chia-Samen in einer kleinen Tasse oder Schüssel mit 3 EL kaltem Wasser vermengen und ca. 10 Minuten andicken lassen. Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Das Kokosöl je nach Konsistenz kurz erwärmen sodass es flüssig ist. Gemeinsam mit der Mandel- oder Erdnussbutter (je nach Geschmack) und dem Chia-Ei zu den trockenen Zutaten geben und mit dem Knethaken eures Rührgeräts zu einem Mürbeteig kneten.
  • Den Teig für mind. 1 Stunde kühl stellen. Dann zwischen zwei Klarsichtfolien mit einem Nudelholz ausrollen. Vorsicht: der Teig ist etwas trockener als herkömmlicher Mürbeteig. Es ist also Geduld nötig. 
  • Mit einer Linzer-Ausstechform oder auch normalen Ausstechformen eure Plätzchen ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech sammeln. Die Plätzchen jeweils 6-8 Minuten (jeder Ofen ist anders) backen.
  • Nach dem Backen kurz abkühlen lassen. Auf jeweils 1 Ausstecher 1 TL eurer selbst gemachten, gesunden Marmelade geben und ein zweites Plätzchen daraufsetzen. Über Nacht abkühlen und festkleben lassen. Die fertigen Spitzbuben mit Puderzucker bestäuben. 
  • Genießt eure gesunden Weihnachtsplätzchen!
Weihnachtsbäckerei: gesunde Spitzbuben - zuckerfrei & vegan

Dir gefällt was du hier siehst?  Folge mir auf FacebookInstagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

*Anzeige | Dieser Beitrag enthält Affiliate-Verlinkungen und Markennennungen und ist daher als Werbung zu deklarieren. 

Unsere Bewertung
Hier Rezept bewerten:
[Total: 0 Average: 0]
Folge:

Kommentar verfassen


Reis entdecken

English EN German DE