09/26/2017 BakingLifeStories 4Comment

Wer mir auf Instagram folgt, hat am Wochenende viele Bilder und Stories der #MiniBlogst17 in Frankfurt a.M. verfolgen können. Ich hatte dort im Innside Hotel Frankfurt Ostend zwei sehr aufregende Tage, habe viele andere Blogger kennen lernen dürfen und auch viele Tipps und Inspiration für meine nächsten Projekte hier am Blog mitgenommen.

Soll ich oder soll ich nicht?

Aber fangen wir nochmal von Vorne an, denn anfangs war ich mir sehr unsicher ob ich den Weg nach Frankfurt auf mich nehmen soll – denn solch eine Konferenz hat natürlich auch seinen Preis. Das Konferenz-Ticket, die Anfahrt, Unterkunft und Verpflegung – dabei ist mein Blog doch nur ein Hobby und ich gehe damit absolut in Vorleistung. 

JA das ist so. Und JA es hat mich Überwindung gekostet. Warum ich darüber spreche?

Ganz einfach – ich glaube dass sehr viele vor dieser Frage stehen. Ob es dabei um ihren Blog, um ihre Karriere oder die Selbstständigkeit geht spielt dabei keine Rolle. Ich spreche jetzt aber natürlich über das Thema „soll ich auf eine kostenpflichtige Konferenz gehen obwohl mein Blog noch nicht das große Geld abwirft?“

Auf der MiniBLOGST - Innside East Frankfurt
Auf der MiniBLOGST – Innside East Frankfurt

Invest statt Kosten

Ich habe es gemacht und ich bin im Nachhinein sehr glücklich über diese Entscheidung. Auf keine andere Art und Weise hätte ich so viele tolle Blogger-Kolleginnen kennen gelernt, mich zu verschiedensten Themen austauschen können (die mir schon lange auf der Zunge brannten) und solch eine neue Motivation für die nächsten Schritte bekommen. 

Die Kosten für diese beiden Tagen waren im Nachhinein eine der beste Investitionen für meinen Blog und ich denke genau so sollte man es auch sehen. Es ist eine Investition – die sich lohnen kann wenn man sie richtig nutzt. 

Jetzt aber zur #miniBlogst…

Die MiniBLOGST 2017 

Die kleine Schwester der BLOGST Konferenz ist eine Konferenz von und für Blogger in den Bereichen Food, DIY, Reisen, Wohnen, Familie und Lifestyle. Im Gegensatz zur großen BLOGST Konferenz, die übrigens im November in Berlin stattfindet, richtet sich die MiniBLOGST auch an Blogger die noch sehr am Anfang ihrer Reise stehen. Der Konferenz-Teil der Veranstaltung umfasste einen Tag voller Vorträge, Workshops und Gesprächsrunden zu den Themen Social Media Strategie, Bildsprache, Tools die das Bloggen erleichtern und wie man Kooperationen richtig umsetzt. Darüber hinaus steht das Netzwerken und der Austausch sehr im Vordergrund und wird auch ausdrücklich gewünscht. 

Veranstaltet werden beide Events von Ricarda und Clara von BLOGST. Die beiden sind dabei Organisatorinnen, Referenten, selbst erfolgreiche Bloggerinnen und stehen für jede Frage Rede und Antwort. Ich bin begeistert von der Herzlichkeit, der Geduld und der Leidenschaft mit der sie ihr Wissen teilen…Ihr seht – ich bin restlos begeistert. 

An dieser Stelle auch nochmal ein riesen Dankeschön an die liebe Lisa von meinfeenstaub.com und Nadine von Dreierlei Liebelei für die tollen Vorträge zu den Themen „Vom Hobbyblog zum Coorporate Blogger“ und „Blog Branding“. Ich finde es ganz wunderbar, dass solch erfolgreiche Blogger ihr Wissen teilen. 

Netzwerken, Austausch & einfach gute Gespräche 

Das Highlight der Konferenz waren für mich die Gespräche und der Austausch mit anderen Bloggern. Eigentlich müsste man meinen, dass hier jeder sein eigenes Süppchen kocht und niemand sein Wissen mit den anderen teilt – denn eigentlich ist ja jeder eine potentielle Konkurrenz.  Umso schöner finde ich es, dass diese Denken so gar nicht vorherrscht. Es war klasse einige Gesichter die ich bereits vom Blogger-Stammtisch kannte wiederzusehen (z.B. Miri von Life on Fernlane) und die Menschen hinter den Blogs kennenzulernen denen man schon lange folgt. Genauso schön war es ganz neue Blogger kennenzulernen, die beispielsweise in ganz anderen Bereichen zu Hause sind. Das ging bei mir schon bei der Anreise los, denn ich hatte mich mit zwei anderen Teilnehmerinnen zu einer Fahrgemeinschaft verabredet. 

Meine beiden Reisebegleiterinnen, Marie und Monika, sind beide in der Fotografie zu Hause und haben natürlich auch von den beiden Tagen in Frankfurt wunderschöne Bilder gemacht. Während Marie sich auf lizzily.de für Familien- und Kinderfotografie begeistert, ist Monika leidenschaftliche Fotografin für Familien, aber auch Hochzeiten. Ihre Website findet ihr hier

In Frankfurt selbst habe ich mich riesig über den Austausch mit Rosy aus dem DIY-Bereich und ihrem tollen Blog lovedecorations gefreut. Auch die liebe Yushka von Sugarprincess durfte ich kennenlernen. Natürlich habe ich noch viele andere liebe Bloggerkolleginnen kennengelernt – alle zu nennen würde aber wohl den Rahmen hier sprengen…

Zusammengefasst war es eine rundum gelungene Veranstaltung und ich werde sich wieder einmal Teil der miniBLOGST, BLOGST Konferenz oder des BLOGST Barcamps sein. 

Hier noch einige Eindrücke vom Wochenende – diese Bilder habe ich von Monika Nussbauer zur Verfügung gestellt bekommen. Schaut mal bei ihr auf Monika Nussbauer Fotografie vorbei:

 

4 thoughts on “Auf der #MiniBlogst17 – Eindrücke einer Bloggerkonferenz

  1. Oh liebe Alina,

    es freut mich sehr, dass es Dir so gefallen hat! Soeine Veranstaltung ist für uns auch immer ein bunter Überraschungsstrauss und man hofft dass alles rund läuft! Nach diesem Wochenende sind wir aber sehr happy!

    Bis hoffentlich bald mal wieder!

    Alles Liebe

    Clara

    1. Hallo liebe Clara,

      Ein Kommentar von dir auf meinem Blog – bin ja völlig aus dem Häusschen 🙂
      War klasse mit euch und ich freue mich auf das nächste Event bei dem ich dabei sein werde.
      Die große BLOGST wirds, leider nicht – da treibe ich mich gerade in kambodscha rum – aber sicher dann im nächsten jahr.

      Viele grüße

      Alina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.