03/09/2017 BakingLifeStories 0Comment

Ab und zu sind wir doch alle ein wenig „Veggie“ auch wenn wir es im Alltag eigentlich nicht sind. Ich muss zugeben, dass ich bisher nur sehr selten darüber nachgedacht habe Vegetarierin zu werden. Ich liebe gutes Essen und ich mag es nicht mich in meiner Auswahl einzuschränken. Natürlich wäre es wohl gesünder kein Fleisch zu essen – für mich und das Wohl der Tiere, dennoch habe ich bisher noch keinen Grund gefunden der mich überzeugt hätte. Besonders im Sommer zu Grillpartys würde ich wohl doch schwach werden…

Kein Vegetarier zu sein, bedeutet aber nicht das man jeden Tag Fleisch isst- zumindest nicht für mich. Ich liebe es mich an vegetarischen Rezepte auszuprobieren und lasse mich hierbei auch gerne bei Instagram, Pinterest & Co. inspirieren. Die Auswahl ist hier grenzenlos und ich würde an manchen Tagen gerne 5 mal kochen um alles auszuprobieren. 

Vor ein paar Tagen habe ich auf Pinterest bei der lieben Elle Republic ein tolles Rezept mit Beluga-Linsen gefunden dass ich direkt ausprobiert habe und ein wenig nach meinen Wünschen angepasst habe. Und was soll ich sagen…Die Mischung aus Hülsenfrüchten, leckeren Süßkartoffeln und Roter Bete aus dem Backofen ist einfach ein Gaumenschmaus. Gemeinsam mit Walnüssen, Kürbiskernen und einem frischen Feldsalat ist es tatsächlich ein vegetarisches Gericht das mein Herz gewonnen hat…ihr werden es in nächster Zeit wohl öfter auf meinen Social Media Kanälen zu sehen bekommen.

Wie ihr seht ist auf einem Teller sehr wohl ein bisschen Hühnchen gelandet – nunja was soll ich sagen. Mein Liebster kann nun einmal schwer ohne Fleisch. 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen und ein riesen Dank an Ella Republic für die tolle Inspiration. 

*Alina*

Drucken
Beluga-Linsen mit Feldsalat, Süßkartoffel & Rote Bete

Dieses Rezept habe ich auf Pinterest bei der lieben Elle Republic gefunden und musste es direkt nachkochen. Die Mischung aus Linsen mit Süßkartoffeln und Rote Bete ist eine willkommene Veggie-Alternative für jeden Speiseplan. Ich habe das Grundrezept ein wenig abgewandelt.

Portionen: 2 Personen
Autor: BakingLifeStories
Zutaten
Zutaten:
  • 300 Gramm Süßkartoffel
  • 200-300 Gramm Rote Bete roh
  • 150 Gramm Beluga Linsen
  • 200-300 Gramm Feldsalat
  • 30 Gramm Walnüsse
  • 30 Gramm Kürbiskerne
  • 1/2 Bund Petersilie frisch
Dressing:
  • 2 EL weißer Balsmico Essig
  • 1 EL Rapsöl oder Olivenöl
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Senf
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 EL Joghurt (3,5%)
Zubereitung
  1. Zuerst den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  2. Die Süßkartoffel sowie die Rote Bete schälen und in daumengroße Würfel schneiden. Alles in einer großen Schüssel mit 1 EL Raps- oder Olivenöl mischen und mit Salz & Pfeffer würzen. Ich habe zusätzlich noch ein Bratkartoffel Gewürz verwendet. 

  3. Alles nochmal gut vermischen und gleichmäßig auf dem vorbereiteten Backblech (mit Backpapier) auslegen, so dass die Stücke nicht übereinander liegen.
  4. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben. Jeweils nach ca. 10 Minuten die Backofentür öffnen, die Feuchtigkeit entweichen lassen und die Würfel kurz durchmischen.Nach ca. 30 Minuten die Grillfunktion am Backofen auswählen und noch 5-10 Minuten weiterbacken. 

  5. In der Zwischenzeit Wasser für die Beluga Linsen aufsetzen und diese ca. 25 Minuten köcheln. 

  6. In einer Schüssel das Dressing vorbereiten - dazu einfach alle Zutaten vermischen und gut verquirlen.

  7. Die Linsen abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken und abkühlen lassen. Den Feldsalat waschen und mit den Linsen sowie dem Dressing und der geschnittenen Petersilie mischen. (Etwas Petersilie zum garnieren übrig lassen)
  8. Die Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten und abkühlen lassen.

  9. Die gerösteten Gemüse Würfel kurz abkühlen lassen und dazugeben - alles nur kurz durchmischen und gleich auf Tellern servieren. Zum Schluss noch die Teller mit den Walnüssen, den Kürbiskernen und der Petersilie garnieren.

  10. Genießen... 🙂
Tipps:

Tipp: Die "Dinner Bowl" lässt sich auch super zur "Lunch-Bowl" umfunktionieren. Dafür einfach Feldsalat mit den abgekühlten Linsen und Walnüssen mischen. Die gerösteten Gemüsewürfel aber erst nach dem abkühlen dazugeben - das Dressing sollte natürlich auch erst in der Mittagpause dazugegeben werden.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *