{Back- und Kochliebe Osterevent} Biskuit-Obstkuchen mit Eierlikör-Sahne

{Back- und Kochliebe Osterevent} Biskuit-Obstkuchen mit Eierlikör-Sahne

Juhu – endlich bin ich dran. 

Warum ich mich so freue? Jeder der mir auf Instagram oder Facebook folgt hat bereits mitbekommen, dass ich gemeinsam mit 7 anderen Bloggerinnen das “Back- und Kochliebe Osterspecial” gestartet habe. Die Initiative der Aktion kommt von Julias Torten & Törtchen und ich freue mich riesig das ich auch dabei sein darf. 

Ostern steht inzwischen schon fast vor der Türe und spätestens jetzt fangen wohl alle an sich Gedanken zu machen was es denn am Osterbrunch oder Kaffeekränzchen geben soll. Wir wollen euch Inspiration geben und unsere liebsten Osterrezepte mich euch teilen. Von Eierlikör-Torte über Cupcakes bis hin zu Hefegebäck ist alles dabei und ich bin mir sicher – bei unserem Osterspecial findet das passende Rezept für euer Osterfest. 

Eine Woche vor Ostern ist nun auch mein Rezept dran und es gibt etwas Fruchtiges. Denn wenn schon das Wetter nicht wirklich frühlingshaft ist, dann sollte es doch wenigstens der Kuchen sein, oder?

Obstkuchen_Eierlikörsahne (2 von 6)

Deswegen gibt einen lockeren Biskuit-Obstkuchen mit cremiger Eierlikör-Sahne. Alle die immer Angst vor Biskuitteig hatten kann ich aber beruhigen. Mein Rezept ist einfach & gelingsicher. Übrigens habe ich das Grundrezept für meinen Biskuitteig auch bereits hier für euch. 

Obstkuchen_Eierlikörsahne (5 von 6)

Obstkuchen_Eierlikörsahne (3 von 6)

Biskuit-Obstkuchen mit Eierlikör-Sahne

Obstkuchen:

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 3 EL heißes Wasser
  • 80 Gramm feiner Backzucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 Gramm Weizenmehl
  • 40 Gramm Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 400 ml Milch
  • 4 EL Zucker
  • Obst eurer Wahl
  • Tortenguss, klar
  • 200 ml Fruchtsaft 

Zubereitung:

  1. Backofen auf 190°C Ober-Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform oder Obstkuchenform mit Backpapier auslegen oder einfetten. (die Ränder der Springform aber keinesfalls einfetten, denn sonst geht der Biskuit ungleichmäßig auf!)
  2. Die Eier mit dem Wasser auf höchster Stufe rund 8 bis 9 Minuten hellschaumig aufschlagen. Dabei nach und nach den Zucker sowie das Salz einrieseln lassen.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver in eine separate Schüssel sieben. Die gesiebte Mehlmischung dann zu der Eiercreme geben. Ich füge das Mehl immer in zwei Schritten hinzu, nicht alles auf einmal und hebe es nur vorsichtig mit dem Teigschaber unter. 
  4. Den Biskuitteig jetzt sofort in die Springform geben, glattstreichen und etwa 20-25 Minuten backen bis er goldgelb ist. Ofen ausschalten und die Backofentüre öffnen. Weitere 5 Minuten im langsam abkühlenden Ofen stehen lassen, damit der Biskuit nicht „erschrickt“ und zusammenfällt.
  5. Den Biskuit abkühlen lassen, aus der Form lösen und etwa 2 Stunden komplett auskühlen lassen.
  6. Währenddessen das Puddingpulver mit 3 EL Zucker und 5-6 EL Milch glatt rühren. Die restliche Milch in einem kleinen Topf unter Rühren aufkochen lassen. Puddingmilch einrühren und etwa eine Minute unter Rühren weiterköcheln. Vom Herd nehmen und lauwarm abkühlen lassen.
  7. Obst waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die entstandene Puddinghaut abnehmen und den Pudding auf den ausgekühlten Biskuit geben. Die Früchte darauf verteilen und leicht eindrücken. 
  8. Aus einem Päckchen Tortenguss und 200 ml Fruchtsaft nach Packungsanleitung einen Guss kochen und über den Kuchen geben. Kurz abkühlen lassen und servieren. 

 

Eierlikör-Sahne

Zutaten:

  • 250ml Sahne (gekühlt)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2-3 EL Eierlikör

Zubereitung:

  1. Die Sahne mit dem Schneebesen eurer Rührmaschine aufschlagen. Dabei langsam den Vanillezucker einrieseln lassen. 
  2. Kurz vor Ende des Rührvorgangs (wenn die Sahne bereits fast fest ist) 2-3 EL Eierlikör langsam dazugeben und die Sahne fertig rühren. Tipp: Wenn die Sahne nicht direkt serviert wird, solltet ihr zusätzlich ein Päckchen Sahnesteif dazugeben.

 

Hier findet ihr übrigens die anderen Beiträge des Osterspecials: 

 

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Facebook,  Instagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.