April 17, 2017 BakingLifeStories 2Comment

 Carrot Cake mit Vanille-Frischkäsefrosting. An Ostern ist wohl für jede leidenschaftliche Bäckerin ein guter Karottenkuchen, Rüblikuchen oder auch Carrot Cake ein absolutes Muss. Für mich ist es jedenfalls so. In den letzten Wochen vor Ostern habe ich mich täglich auf jeglichen Social Media Kanälen bereits von zahlreichen Carrot Cake Rezepten berieseln lassen, da ich noch nicht sicher war, welchen es bei mir zu Ostern geben sollte. Mit oder ohne Schokolade, mit Frosting oder als „naked cake“ – es gibt ja alle Varianten. 

Am Ende hat nun ein klassischer Rüblikuchen mit gemahlenen Mandeln und einem Vanille-Frischkäse-Frosting gewonnen. Um eine schöne Ostertorte für die Familie zu kreieren habe ich zwei Schichten des Kuchen gebacken und mit dem Frischkäsefrosting zu einem schönen doppelten Carrot Cake verbunden. Zum Osterfest habe ich mir keine große Mühe gegeben den Kuchen als gesunde Variante zu backen. Er enthält also allerlei Butter und Zucker, dennoch habe ich den Zucker etwas reduziert, da es mir im Grundrezept doch etwas zu viel war.

Für einen Carrot Cake (28 cm Springform) brauchst du:

(ich habe wie bereits angesprochen zwei hiervon gebacken und geschichtet)

  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 180g weiche Butter
  • 140g brauner Zucker
  • 80g weißer Zucker
  • 130ml Buttermilch
  • 300g Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • 3 TL Zimt
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Salz
  • 350g geraspelte Möhren
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 2 Eiweiß, steifgeschlagen

Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen oder mit Butter bestreichen.

Als erstes die beiden Eiweiß mit einer Prise Salz mit dem Rührbesen eurer Küchenmaschine steif schlagen und kalt stellen. Die Möhren raspeln oder (wie ich es gemacht habe) in einen Mini-Häcksler geben. In einer großen Schüssel werden dann die beiden Eier, die Eigelb, der Vanillezucker, die beiden Zuckerarten und die Butter schaumig gerührt. Dann die Buttermilch dazugeben und unterrühren. Mehl, Backpulver und Gewürze mischen, darübersieben und kurz unterrühren. Nur so lange bis sich die Zutaten grob verbunden haben. Jetzt die gemahlenen Mandeln und Möhren unterheben und als letztes ebenfalls das steifgeschlagene Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben. Teig in die Springform füllen und ab in den Backofen. Der Kuchen muss nun etwa eine Stunde backen (Stäbchenprobe machen). 

Kuchen direkt nach dem Backen seitlich von der Springform lösen und die Form öffnen. Nach etwa 10 Minuten komplett aus der Form lösen und auch vom Backpapier lösen. Ich habe hierzu zwei Auskühlgitter die ich unten und oben vom Kuchen platziere. So kann ich den Kuchen problemlos drehen und das Backpapier vorsichtig vom Kuchen lösen bevor ich ihn wieder drehe und auf dem Kuchengitter auskühlen lasse.

Für das Frosting: 

(ebenfalls für einen Kuchen. Für zwei Schichten ca. das 1,5 fache)

  • 250g Frischkäse
  • 100g Puderzucker
  • 1/2 Vanilleschote

Frischkäse, Mark einer halben Vanilleschote (oder Bourbon-Vanille Pulver) und Puderzucker verrühren. Ausgekühlten Kuchen mit Frischkäsefrosting bestreichen, eventuell mit Möhren,Nüssen oder Schokolade verzieren.

*Alina*

Drucken
Carrot Cake mit Vanille-Frischkäsefrosting
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
1 Stdn.
Arbeitszeit
1 Stdn. 20 Min.
 

Rüblikuchen mit gemahlenen Mandeln und einem Vanille-Frischkäse-Frosting.

Zutaten
Carrot Cake (einlagig)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 140 Gramm brauner Zucker
  • 80 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 180 Gramm Butter
  • 130 ml Buttermilch
  • 300 Gramm Dinkelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Backpulver
  • 3 EL Zimt
  • 1 Prise Kardamom
  • 100 Gramm gemahlene Mandeln
  • 350 Gramm geraspelte Karotten
  • 2 Eiweiß
Für das Frischkäsefrosting:
  • 250 Gramm Frischkäse, doppelrahmstufe
  • 100 Gramm Puderzucker gesiebt
  • 1/2 Vanilleschote oder
  • 1 EL Bourbon-Vanille Pulver
Zubereitung
  1. Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen oder mit Butter bestreichen.

  2. Als erstes zwei Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz mit dem Rührbesen eurer Küchenmaschine steif schlagen und kalt stellen. Die Möhren raspeln oder (wie ich es gemacht habe) in einen Mini-Häcksler geben.

  3. In einer großen Schüssel werden dann die beiden Eier, die Eigelb, der Vanillezucker, die beiden Zuckerarten und die Butter schaumig gerührt. Die Buttermilch dazugegeben und unterrühren.

  4. Mehl, Backpulver und Gewürze mischen, darübersieben und kurz unterrühren. Nur so lange bis sich die Zutaten grob verbunden haben. Jetzt die gemahlenen Mandeln und Möhren unterheben und als letztes ebenfalls das steifgeschlagene Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben. 

  5. Teig in die Springform füllen und ab in den Backofen. Der Kuchen muss nun etwa eine Stunde backen (Stäbchenprobe machen). 

  6. Kuchen direkt nach dem Backen seitlich von der Springform lösen und die Form öffnen. Nach etwa 10 Minuten komplett aus der Form lösen und auch vom Backpapier lösen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

  7. Für das Frosting: Frischkäse, Mark einer halben Vanilleschote (oder Bourbon-Vanille Pulver) und Puderzucker verrühren. Ausgekühlten Kuchen mit Frischkäsefrosting bestreichen, eventuell mit Möhren,Nüssen oder Schokolade verzieren.

 

2 thoughts on “Carrot Cake mit Vanille-Frischkäsefrosting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *