Schokoladen-Beerentorte

Schokoladen-Beerentorte

Es gibt Torte – genauer gesagt luftig lockere Beerentorte im Schokoladenkleid. Nach meinem Carrotcake und einer Vanille-Buttercreme Torte ist dies nun die dritte etwas aufwändigere Torte die es an den Blog schafft. Und sie hat es absolut verdient. Einerseits weil sie wirklich sehr hübsch anzuschauen ist. Andererseits aber auch weil das Rezept tatsächlich gar nicht so aufwändig ist, wie die Torte aussieht – und das haben wir doch alle gerne, oder?

Für mich wird wohl zukünftig die Lieblingstorte sein, die ich für Geburtstage und sonstige Feiern mitbringe bei denen es eine etwas wertiger Torte sein soll. Ich würde mich jedenfalls unglaublich freuen wenn mir eine liebe Freundin eine hübsche Beerentorte mitbringen würde. Inspiriert wurde die Torte übrigens von einer anderen lieben Foodbloggerin (hier gehts zu Tamara). Besonders die Deko ist von ihr inspiriert. Am Rezept habe ich allerdings einiges geändert – ihr kennt mich ja. Etwas weniger Zucker,  Magerquark statt Frischkäse….Eine etwas leichtere Beerentorte eben 🙂

Schokoladen-Beerentorte - BAKINGLIFESTORIES.COM

Ein einfacher Basic-Tortenboden – in Vanille und Schoko

Bereits die Böden der Torte sind in der Herstellung super einfach und schnell gemacht. Keine besonderen Zutaten und auch kein aufwändiges Trennen der Eier. Margarine, der Zucker und die Eier werden mit dem Rührbesen eurer Küchenmaschine schaumig geschlagen. Etwa 7-8 Minuten lang. Hier einfach nicht ungeduldig werden, sondern wirklich warten bis die Masse heller und schön schaumig wird. Mehl und Backpulver kurz sieben und mischen. Dann nach und nach zur Schaummasse zufügen.Wenn ihr drei Vanilleböden möchtet dann gebt jetz einfach noch Vanille-Aroma oder Bourbon-Vanillepulver dazu. Wenn ihr auch einen dunklen Schokoboden möchtet, dann teilt die Masse einfach in drei gleiche Teile und gebt zu einem, oder auch zwei Böden jeweils 2 TL Kakaopulver und rührt diese kurz unter.

Schokoladen-Beerentorte - BAKINGLIFESTORIES.COM

Schokoladen-Beerentorte - BAKINGLIFESTORIES.COM

Locker luftige Creme mit fruchtiger Füllung

Als nächstes ist die Creme dran – und auch hier kann man eigentlich nichts falsch machen. Als erstes wird ganz einfach die Sahne aufgeschlagen, gerne mit einem Päckchen Vanillezucker. Die Sahne dann kurz zur Seite stellen. Frischkäse, Mascarpone und der Quark werden dann gemeinsam mit Vanille-Aroma oder Bourbon-Vanillepulver verrührt. Der Puderzucker wird kurz gesiebt und langsam untergerührt. Dazu solltet ihr noch 3 EL San-apart in die Creme rühren sodass sie etwas fester wird. Rührt hier aber nicht zu lange, damit die Creme ihre Luftigkeit nicht verliert. Als letztes wird die zuvor aufgeschlagene Sahne untergehoben.

Nun werden die Beeren verlesen, gewaschen und trocken getupft. Hier könnt ihr jegliche Beeren verwenden. Ich bevorzuge Himbeeren und Heidelbeeren, aber auch Brombeeren oder Johannisbeeren sind klasse.

Die Creme sollte in 4 etwa gleich große Teile geteilt werden. Umschließt den ersten Boden mit einem Tortenring und gebt darauf den ersten Teil der Creme. Darauf kommen einige Beeren und werden direkt mit dem zweiten Teil Creme bedenkt. Nun folgt der zweite Boden und der Vorgang wird wiederholt. Der dritte Boden schließt die Torte ab. Die Torte dann zugedeckt für paar Stunden kühlen.

Schokoladen-Beerentorte - BAKINGLIFESTORIES.COM

Schokoladige Vollendung mit Beerendeko

Das Highlight der hübschen Torte ist natürlich der Schokoladenüberzug. Hier solltet ihr darauf achten Zartbitter-Kuvertüre zu nutzen, denn Vollmilch wäre an dieser Stelle viel zu süß und erfahrungsgemäß trocknet sie auch nicht so schön gleichmäßig. Ebenfalls wichtig ist, dass ihr beim Schmelzen der Schokolade etwas Kokosöl oder Palmin dazugebt, denn sonst ist die Schokolade etwas zu dickflüssig und der Schokoladenüberzug wird zu dick und die Torte lässt sich später nur sehr schwer schneiden.

Gebt die Schokolade mittig auf die Torte und helft wenn nötig etwas mit einem Teigschaber oder ähnlichem nach damit sich alles schön gleichmäßig verteilt. Ich finde es ganz wunderbar wenn an einigen Stellen die Schokolade heruntertropft. Ich mag diesen Naked-Look – es gibt der Torte einen gewissen Charm. Mir gefällt es so viel besser wie ein perfekt abgeschlossener Rand oder eine völlig eingehüllte Torte.  Geht euch da ähnlich?

Berichtet mir gerne wenn ihr die Torte einmal nachmacht – das würde mich sehr freuen. Auch weitere Varianten mit verschiedenen Früchten stelle ich mir klasse vor und möchte ich gerne in der Zukunft mal testen. Wer weiß – vielleicht taugt die Torte sogar als mehrstöckiges Exemplar? Auch das wird sicher bald noch getestet…

Schokoladen-Beerentorte - BAKINGLIFESTORIES.COM

Rezept für Schokaladen-Beerentorte

Zutaten:

Für die Böden:

  • 200g Margarine 
  • ca. 120g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 Msp. Bourbon-Vanillepulver
  • 270g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ca. 2TL Kakao (oder 4 TL mehr wenn ihr 2 Boden schokoladig mögt)

Für die Creme:

  • 200g/1 Becher Sahne
  • 250g Frischkäse
  • 250g Mascarpone
  • 300 Gramm Magerquark
  • 100g Puderzucker
  • 1 Msp. Bourbon-Vanillepulver
  • 2-4 EL San-apart

Außerdem:

  • 200 – 250g frische Himbeeren
  • 200 – 250g frische Blaubeeren
  • 150 – 200g Zartbitter-Kuvertüre
  • 1 TL Kokosöl/Palmin

Zubereitung:

  1. Backofen auf 175°C ( 155°C Umluft) vorheizen.
  2. Die Margarine, den Zucker und Vanillezucker mit den Eiern etwa 8 Minuten schaumig rühren.
  3. Mehl und Backpulver mischen, sieben und nach und nach zufügen. Für einen dunklen Boden etwa 1/3 des Teiges mit Kakao vermischen. Den hellen Teig in zwei Teilen teilen. In eine 20-24er  Springform geben, gleichmäßig verstreichen und ca.15 Min. backen. Stäbchenprobe machen und herausnehmen. Den Vorgang mit den anderen Teigen wiederholen. die Boden einzeln auskühlen lassen.
  4. Die Beeren verlesen,waschen und trocken tupfen. Etwa 1/4 der Beeren für die Dekoration an Ende Beiseite stellen.
  5. Die Sahne steifschlagen. Den Frischkäse mit der Mascarpone und dem Quark verrühren. 1 Msp. Bourbon-Vanillepulver und den gesiebten Puderzucker unterrühren. 3-4 EL San-apart ebenfalls kurz unterrühren und die Sahne unterheben.
  6. Den ersten Boden mit einem Tortenring umschließen und etwa 1/4 der Creme auf den Boden geben und gleichmäßig verstreichen. Etwa die Hälfte der Beeren darauf verteilen und mit dem zweiten 1/4 der Creme bedecken. Den dunklen Boden drauflegen und den Vorgang wiederholen. Mit dem letzten Boden abschließen.
  7. Zugedeckt für 3-4 Stunden kühlen. Schokolade mit Kokosöl/Palmin im Wasserbad schmelzen und über die Torte gießen und mithilfe eines Teigschabers o.ä. gleichmäßig verteilen sodass es an einigen Stellen über den Rand runterläuft.  Kurz trocknen lassen und anschließend mit Beeren verzieren. Vor dem Servieren mit einem EL Puderzucker bestäuben.

Eure Alina

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Facebook,  Instagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

 

Schokoladen-Beerentorte

Merken

Merken

Merken

Folge:

1 Kommentar

  1. 01/28/2018 / 11:20

    Die Torte war sooo lecker! Die einzelnen Tortenböden waren so schön fluffig, ich dachte, dass das bestimmt aufwändig in der Zubereitung war – jetzt bin ich überrascht, das Rezept klingt ja tatsächlich gut machbar. Danke dafür!

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Juliane

Kommentar verfassen