Gesunde & Vegane Rhabarber-Himbeer Muffins

Gesunde & Vegane Rhabarber-Himbeer Muffins

Der Frühling und Ostern stehen vor der Türe

…für mich eine der schönsten Jahreszeiten, denn ich liebe fast alle Obst und Gemüsesorten die es in dieser Zeit bei uns in Deutschland so gibt. Von Bärlauch über Rhabarber, bis hin zu Spargel und Erdbeeren. Alles davon ist geschmacklich einfach so lecker und vielseitig. Da hab ich plötzlich wieder richtig Lust in der Küche zu stehen. 

Heute geht es um die rosaroten Rhabarber-Stangen 

Und es gibt gesunde und vegane Rhabarber-Himbeere Muffins. Perfekt für den Frühling, denn wir wollen ja im Sommer alle noch in Form sein und trotzdem ab und zu mal naschen. 

Das Rezept ist:

  • Vegan
  • Ohne Milchprodukte
  • zuckerfrei, durch den Zuckerersatz Apfelmark und Xucker (Erytrhit)
  • benötigt nur 15 Minuten Vorbereitungszeit
  • optimal auch als Mealprep geeignet

15 Minuten Basic-Rezept für vegane Muffins:

Dieses vegane Muffinrezept lässt sich auch mit jeglichem anderen Obst zubereiten:

Step 1: Trockene Zutaten vermengen. Apfelmark dazugeben.

Step 2: Öl, Wasser und Apfelessig unterrühren.

Step 3: Gemeinsam mit dem Obst in deine Muffinform geben.

Step 4: 25 Minuten bei 180 °C backen.

Step 5: Auskühlen lassen und genießen. 

Gesunde & Vegane Rhabarber-Himbeer Muffins

Diese veganen und gesünderen Muffins sind nicht nur super schnell gemacht, sondern auch ein absolutes Basic-Rezept in der veganen Backstube. Sie können mir jeglichem Obst aber auch mit Schokolade oder Nüssen kombiniert werden.
Zubereitungszeit25 Min.
Arbeitszeit15 Min.
Keyword: muffins, vegan, zuckerfrei
Portionen: 12 Muffins
Autor: BakingLifeStories

Zutaten

  • 280 g Dinkelmehl
  • 1 Päck Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 4 EL Apfelmark oder Bananenmark z.b. von dm oder selbst gemacht
  • 50 g Xucker (Erythrit) = Zuckerersatz, aber nicht unbedingt notwendig, wenn man es nicht so süß möchte
  • 100 ml Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 150 ml Mineralwasser classic oder medium
  • 1 EL Apfelessig

Obst

  • 3 Stangen Rhabarber
  • 100 g Himbeeren

Anleitungen

  • Zunächst die trockenen Zutaten für die veganen Muffins vermengen. Mehl, Backpulver, Natron und den Zuckerersatz. Das Apfel- oder Banenenmark dazugeben.
  • Das Öl und das Mineralwasser miteinander mischen und unter die trockenen Zutaten rühren. 1 EL Apfelessig ebenfalls dazugeben.
  • Rhabarber waschen, ggf. schälen und in kleine mundgerechte Würfel schneiden. Himbeeren waschen
  • Eine Muffinform mit Förmchen austatten oder einfetten. Je 1 EL des Teiges hineingeben. Rhabarber und 1-2 Himbeeren dazu und mit einem weiteren EL bedecken. Nochmals ein paar Stücke Rhabarber und Himbeeren darauf geben.
  • Bei 180 °C Umluft die Muffins etwa 25 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen ob die Muffins gar sind. Aus dem Ofen nehmen und die Muffins auf einem Auskühlgitter vollständig abkühlen lassen und genießen.

Notizen

Übrigens: Wer die Muffins nicht so süß möchte, kann sie auch nur mit Apfelmark süßen

Weitere gesunde & größtenteils vegane Rezepte:

Bakinglifestories.com-carrot-cake-cupcakes-vegan-3

Vegane Carrot Cake Cupcakes

Ihr Lieben ich habe ein neues Highlight-Rezept für euch – passend für das nächste große Familienfest – nämlich Ostern. Nach den gesunden Zucchini-Waffeln und den Veganen Zucchini-Karotten Schnitten gibt es heute wieder eine

Read More »
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Reis entdecken

English EN German DE