Veganes Schoko-Bananenbrot

Veganes Schoko-Bananenbrot

Bananenbrot ist ja sozusagen ein absolutes Must-Have an jedem Foodblog inzwischen. Mein liebstes Rezept gibt es auch schon hier. Heute folgt ein Schoko-Bananenbrot, dass sogar den Claim „vegan“  angehängt bekommt. Daraus wird dann ein veganes Schoko-Bananenbrot

Veganes_Schoko_Bananenbrot

Manchmal darf es auch vegan sein

Ich kenne ja leider viele die direkt verneinen wenn man ihnen erzählt dass ein Kuchen vegan ist. „Vegan – Kann ja nicht schmecken“ ist häufig die Annahme. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass dieses Rezept wirklich mindestens genauso lecker ist wie mein Standard-Bananenbrot-Rezept. 


„Vegan – Das kann ja nicht schmecken“

Der Grund warum ich mich an ein veganes Bananenbrot rangetraut habe ist recht einfach: aufgrund meiner Laktoseintoleranz greife ich sowieso oft auch Joghurt und Milch auf Mandel, Kokos oder Sojabasis zurück. Das einzige, was dann an Kuchen noch nicht vegan ist, ist meistens das Ei und eventuell Butter. Und in diesem Fall dachte ich mir: „Halt stop, das kriegst du jetzt auch vegan hin…“. Denn ganz ehrlich, auch wenn ich Eier wirklich gerne mag, es ist ziemlich einfach beim Backen darauf zu verzichten. Butter ist im Bananenbrot auch nicht enthalten, da die Banane diese sehr gut ersetzt. 

Vegane Alternativen sind gar nicht schwer

Als Ei-Ersatz fallen mir direkt ein paar Varianten ein:

  • Leinsamen
  • Chiasamen
  • Süßlupinenmehl

All diese Zutaten bekommt man inzwischen in jedem gut sortierten Supermarkt, man muss nicht mehr zum Reformhaus oder in den Bio-Laden. Und wenn ihr das Bananenbot eben einfach nicht vegan machen wollt, dann gebt statt Wasser + Leinsamen/Chiasamen/Süßlupinen einfach Ei dazu. So einfach ist das. 

Veganes_Schoko_Bananenbrot

Übrigens: Das Schoko-Bananenbrot ist generell sehr gesund geraten. Statt Zucker habe ich auf Ahornsirup zurückgegriffen und statt Weizenmehl habe ich ausschließlich Dinkel und Braunhirsemehl genutzt. Ihr könnt selbstverständlich auch nur Dinkelmehl verwenden. Was bei mir aber bekanntlich NIE fehlen darf ist die Prise Zimt 🙂

Veganes Schoko-Bananenbrot
Autor: BakingLifeStories
Zutaten
  • 90 Gramm Weizen/Dinkelmehl
  • 50 Gramm Dinkel-Vollkornmehl
  • 40 Gramm Braunhirsemehl
  • 40 Gramm Kakao
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Süßlupinenmehl
  • 2-3 EL Wasser
  • 2 Bananen
  • 115 Gramm Joghurt auf Soja oder Kokosbasis
  • 60 ml Ahornsirup
  • 1 TL Vanilleextrakt + Zimt
  • 1 handvoll Walnüsse
  • 1 EL Rohrohrzucker
Zubereitung
  1. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Ofen auf 180 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen.

  2. Bananen in einer zweiten Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Joghurt, Wasser, Ahornsirup und Vanilleextrakt dazugeben und alles mir einem Rührbesen gut verrühren. Nun die trockenen Zutaten dazugeben und kurz unterrühren. 

  3. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte oder gut gefettete Kastenform geben. 1 handvoll Walnüsse grob zerkleinern und auf das Banananbrot geben. 1 EL Rohrohrzucker darauf rieseln. 

  4. Im Ofen bei Ober-Unterhitze ca. 45 Minuten backen. Ggf. könnt ihr die letzten 5 Minuten auf Umluft umstellen damit die Nüsse schön knusprig werden. 

Dir gefällt was du hier siehst?  Folge mir auf FacebookInstagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

Veganes_Schoko_Bananenbrot
Folge:

Kommentar verfassen