07/17/2017 BakingLifeStories 0Comment

Vanille-Himbeer Buttercreme Torte – Heute gibt es hier mal eine aufwändige Torte, denn ich muss sagen nach meinem Carrot-Cake an Ostern habe ich gefallen daran gefunden. Zudem heiratet eine liebe Freundin bald und ich möchte mich an Hochzeitstorten versuchen. Der Anlass bei dieser Torte? Eine nachträgliche Geburtstagsparty mit der Familie 🙂

Nun also mein erster Versuch einer Vanille-Himbeer Buttercreme Torte mit einer klassisch amerikanischen Buttercreme jedoch ganz un-klassisch ohne Fondant – den mag ich einfach nicht. So einfach ist das. Also wurde es ein „semi-naked cake“, die sieht man ja derzeit ganz viel auf Pinterest & Co.

Aller Anfang ist – Tortenboden

Den Anfang für die Torte macht bekanntlich der Tortenboden. Ich habe hierfür ein Victoria Sponge Cake, nach dem Rezept der lieben Yushka aka. Sugarprincess, gebacken. Ihr Grundrezept lässt sich wunderbar abwandeln, hält sich auch mal zwei bis drei Tage und ist super für die Kombination mit Buttercreme oder Ganache geeignet. Ich habe den Victoria Sponge Cake in Vanille gebacken und habe dem Grundrezept daher zwei Vanilleschoten beigefügt. Wie auch im Originalrezept habe auch ich nur die besten Zutaten für den Kuchen genutzt, d.h. Bio-Eier, feiner Back-Zucker und Kuchenmehl. Das ist besonders wichtig, wenn man einen luftigen Boden erhalten will. Den Boden habe ich nach dem Backen vollständig auskühlen lassen und dann über Nacht im Kühlschrank gelagert. Am nächsten Tag habe ich den Kuchen in die Rohlinge geschnitten, die Buttercreme zubereitet, alles zusammengesetzt und dekoriert. Die Kühlung über Nacht oder mindestens einige Stunden solltet ihr beim Nachbacken auf jeden Fall einhalten um gerade Rohlinge schneiden zu können. 

Frosting – Frosting- Frosting

Ich habe mich für eine Vanille Buttercreme und Himbeer-Johannisbeer-Marmelade entschieden. Das ist meine Lieblings-Kombi. Es ist natürlich alles möglich: von Schoko- oder Mochaboden bis Pflaumen-, Marillen- oder Sahnefüllung.  By the way – was ist eure liebste Kombination? 

Für meinen ersten Versuch bin ich ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Mir persönlich ist der Victoria Sponge Cake als Grundlage etwas zu süß gewesen, daher werde ich hier noch etwas rumprobieren. Für absolute Süßschnäbel ist es aber perfekt – das habe ich sehr oft als Rückmeldung der Testesser aka. Familie bekommen. Bei der Buttercreme möchte ich noch andere Varianten, z.b. die Swiss Meringue Creme testen um mein Lieblingsrezept zu finden. 

Vanille_Himbeer_Buttercreme_Torte
Drucken
Victoria Sponge Cake - Vanille

Grundrezept für Kuchenboden für Torten und Co.  

Portionen: 1 28er Runform
Zutaten
  • 400 Gramm Butter, zimmerwarm
  • 400 Gramm feiner Backzucker
  • 8 Eier, zimmerwarm
  • 400 Gramm Kuchenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Vanilleschoten
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Die zimmerwarme Butter, den Zucker in die Rührschüssel geben. Die beiden Vanilleschoten auskratzen und dazu geben. Cremig aufschlagen. 

  3. Die Eier in einer Schüssel gut vermengen und bei mittlerer Maschinengeschwindigkeit langsam zur Butter-Zucker Mischung geben. Bei Bedarf kann etwas Mehl hinzugefügt werden, dann gerinnt die Masse nicht so schnell. 

  4. Sobald sich alles gut verbunden hat, das Mehl mit Salz und Backpulver vermengen und langsam untermengen. 

  5. Die Form mit Backpapier auskleiden, die Seiten fetten und den Sponge-Teig glatt darin verstreichen.  Die Backzeit betrug bei mir etwa 55 Minuten.  Hier bitte mit der Stäbchenprobe prüfen, da jeder Ofen anders ist. 

  6. Den Kuchen nach dem Backen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Zur Weiterverarbeitung zu Torten empfehle ich eine Nacht im Kühlschrank - in Frischhaltefolie gewickelt

Tipps:

Bei Yushka findet ihr noch weitere Variationen diese Grundrezepts. Beispielsweise Schoko oder Zitrone. Die Rezepte findet ihr hier

Vanille_Himbeer_Buttercreme_Torte
Drucken
Buttercreme Frosting (amerikanisch)

sehr süß und super schnell gemacht - die klassische amerikanische Buttercreme

Zutaten
  • 250 Gramm Butter
  • 250 Gramm Puderzucker
Optional:
  • 1 Vanilleschote
  • Zitronen- oder Orangenschale
Zubereitung
  1. Butter, Puderzucker und beispielsweise die Vanille in die Rührschüssel geben und bei mittlerer Geschwindigkeit in der Rührmaschine etwa 10-15 Minuten aufschlagen bis die Creme schön luftig und weißlich wird.

  2. TIPP: die Creme hält sich bis zu 3 Tagen im Kühlschrank - kann also auch gut vorbereitet werden.

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Facebook,  Instagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

*Alina*

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.