12/06/2017 BakingLifeStories 0Comment

Nussecken findet man vor allem um die Weihnachtszeit bei jedem Konditor, in jeder Bäckerei und auch in meinen Plätzchendosen. Allerdings gibt es sie bei mir tatsächlich auch ab und zu außerhalb der Weihnachtssaison, denn sie sind viel zu gut um nur einmal im Jahr gegessen zu werden. Da ich letzten Sonntag meine große Weihnachtsplätzchen-Backrunde No. 1 mit einer lieben Freundin gestartet habe mussten meine Nussecken natürlich auf jeden Fall auf gebacken werden. 

Die perfekten Nussecken

Nussecken (3)_lzn

Ich habe so einige Rezepte ausprobiert und verschiedene „Backhacks“ aus den unterschiedlichen Rezepten übernommen. Inzwischen finde ich die Nussecken aber wirklich perfekt und verändere nun nichts mehr am Rezept. Daher ist das Rezept jetzt wohl auch „präsentierfähig“ hier am Blog. 

Übrigens: Meine Nussecken sind inzwischen schon leer – nach nur einer Woche. Da verschenkt man ein paar Plätzchen an Familie, Freunde & Co. und schon steht man schon wieder in der Küche um die nächste Runde zu backen. Wenn ich damit aber meine Liebsten glücklich machen kann, backe ich gerne direkt die nächste Runde der knusprigen Leckerei 🙂 

Nussecken (5)_lzn

Nussecken (4)_lzn

Nussecken (1 Blech)

Zutaten:

Für den Boden:

  • 130 Gramm Butter
  • 100 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 300 Gramm Mehl
  • 1 gestr. TL Backpuler

Für den Nussbelag:

  • 200 Gramm Butter
  • 175 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 150 Gramm gehackte Haselnüsse ODER Mandeln
  • 3-4 EL Wasser

Außerdem: halbes Glas Aprikosenmarmelade

Zubereitung:

  1. Aus den Zutaten für den Boden mit dem Knethaken des Rührgeräts einen Teig kneten. Teig in Frischhaltefolie mind. 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
  2. Da der Teig auch nach der Kühlung sehr klebrig ist: Teig auf Backpapier zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie rechteckig (auf Backblechgröße) ausrollen. Dann die Frischhaltefolie abziehen.
  3. Boden mit einem Löffel mit Aprikosenmarmelade bestreichen. Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen.
  4. Butter, Zucker und Vanillinzucker in einem Topf auf dem Herd erhitzen. Solange rühren bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Dann die Nüsse sowie 3-4 EL Wasser dazugeben und unterrühren.
  5. Die Nuss-Masse auf den, mit Marmelade bestrichenen, Boden geben und sofort etwa 25-30 Minuten backen. Wenn euch die Nuss-Masse zu dunkel wird auf Ober-Unterhitze umschalten (also beim Backen dabei bleiben)
  6. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Masse kurz abkühlen lassen. Noch warm in ein schönes Rechteck und in Ecken schneiden, denn sobald die Zucker-Nuss-Masse abkühlt wird sie hart und lässt sich nicht mehr schneiden. 
  7. Ich verziehe die Nussecken dann gerne noch mit Zartbitter-Kuvertüre, die ich einfach über die geschnittenen Nussecken verteile. 

Nussecken (6)_lzn

Guten Appetit.

Eure Alina

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Facebook,  Instagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.