05/08/2017 BakingLifeStories 0Comment

Ein weiteres Spargelrezept hat in dieser Saison den Weg in meine Küche und sogar hier auf den Blog gefunden. Es ist eigentlich gar nichts besonderes und dennoch fand ich es so lecker dass das Rezept definitiv einen Blogbeitrag wert ist. 

Im Mittelpunkt steht bei diesem Rezept passend zur Saison natürlich der Spargel. Grüner und weißer Spargel gesellt sich zu grünem Blattsalat, frischen Datteltomaten und Avocado.

Zuerst wird der Blattsalat mit einer Salatsoße aus Joghurt,  Agavendicksaft, Senf und Apfelessig abgeschmeckt. Danach werden gekochter Spargel und Datteltomaten untergemengt. Zum Schluss wird die Avocado dazugegeben und alles mit frischen Kräutern bestreut. Das war es auch schon. Schnell und lecker- dabei auch noch super gesund und voller gesunder Vitamine und Fette. Guten Appetit!

Drucken
Frühlingssalat mit Spargel und Avocado

Spargel gesellt sich zu Blattsalat und frischer Avocado. Das perfekte FitFood für den Feierabend.

Portionen: 1 Salatbowl
Zutaten
  • 200 Gramm weißer Spargel
  • 200 Gramm grüner Spargel
  • 1/2 Kopf Blattsalat nach Wahl
  • 6-8 Datteltomaten
  • 1/2 Avocado
Salatsoße
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Apfelessig
  • Salz, Pfeffer
Weiteres:
  • frische Kräuter
Zubereitung
  1. Weißen Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Grünen Spargel ebenfalls von den holzigen Enden befreien. Beide Spargelsorten in etwa 3-4 cm lange Stücke schneiden. Wasser aufkochen und 1 TL Salz + 1 TL Zucker dazugeben. Spargel darin bissfest garen, abschütten und abkühlen lassen.

  2. Alle Zutaten für die Salatsoße gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Blattsalat mit der Salatsoße mischen. Datteltomaten waschen und halbieren und zum Salat geben. Als letztes den abgekühlten Spargel untermengen. 

  3. Avocado halbieren, quer einschneiden und mit dem Löffel austrennen. Die Avocado auf den Salt geben und alles mit frischen Kräutern nach Wahl bestreuen. Ich habe die Avocado nochmals extra mit Salz und Pfeffer gewürzt. 

  4. Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *