08/06/2017 BakingLifeStories 0Comment

Luftiger Zwetschgen-Blechkuchen – Nach der Beerenseason kommt das Steinobst und ich weiß gar nicht welche Zeit ich lieber mag. Eigentlich beide, denn von Himbeeren und Heidelbeeren kann ich einfach nie genug bekommen. Dennoch mag ich auch das Steinobst sehr gerne. Besonders Pflaumen und Zwetschgen haben es mir angetan und von Oma’s Zwetschgenbaum sind sie natürlich nochmal besser.

Als ich letztes Wochenende in der Heimat war habe ich also direkt eine Kiste der süßen Leckereien mitgenommen. Zuhause angekommen habe ich gar nicht lange überlegt – es sollte ein Butterkuchen vom Blech werden. Für den Hefeteig habe ich halb halb Weizenmehl und Dinkelvollkornmehl genutzt. Das ist derzeit meine liebste Mischung. Auf den Teig kamen dann ganz einfach kleine Butterstückchen und die halbierten und entkernten Zwetschgen. Darüber habe ich noch eine Zucker-Zimt Mischung sowie einige gehackte Mandeln gegeben. 

Zwetschgen-Blechkuchen. Gesund und lecker.
Zwetschgen-Blechkuchen. Gesund und lecker.

Der Kuchen kam dann für rund 30 Minuten in den Backofen. Zuerst 20 Minuten auf Ober- Unterhitze, dann nochmals 10 Minuten auf Heißluft. So wird der Blechkuchen schön luftig aber oben leicht knusprig. Genauso mag ich ihn am liebsten. 

 

Viel Spaß mit dem Rezept – backt ihn gerne nach und markiert mich auf euren Kreation wenn ihr sie auf Instagram oder Facebook teilt.

Drucken
Zwetschgen Butterkuchen
Portionen: 1 Backblech
Zutaten
  • 70 Gramm Butter weich
  • 75 Gramm Butter kalt
  • 70 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Weizenmehl
  • 250 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Salz
  • 1/4 l Milch
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Hühnerei
  • 400 Gramm Zwetschgen
  • Zucker/Zimt
Zubereitung
  1. Für den Hefeteig die 70 Gramm Butter schmelzen oder bereits weiche Butter verwenden. Die beiden Mehlsorten mischen und mit Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz dazugeben.

  2. Milch lauwarm erwärmen. Die Hefe hineinbröckeln und unter Rühren auflösen. Hefemilch, Ei und weiche Butter zur Mehlmischung geben. 

  3. Alles mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig kneten. An einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Eine Fettpfanne oder ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Hefeteig darauf ausrollen.  Nochmals abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Backofen auf 180°C vorheizen

  4. In der Zwischenzeit die Zwetschgen verlesen, waschen, entsteinen und halbieren. Auf dem Hefeteig kleine Mulden eindrücken, Kleine Butterflocken und die Zwetschgen darauf geben. Alles mit einer Zucker-Zimt Mischung (so viel ihr mögt) bestreuen. 

  5. Den Kuchen für 30 Minuten in den Ofen geben. Ich backe ihn immer 20 Minuten auf Ober-Unterhitze, danach nochmals 10 Minuten auf Heißluft. Den Kuchen herausnehmen und auskühlen lassen. Ich nehme ihn dazu vom Backblech damit er unten nicht zu weich wird. 

  6. Guten Appetit!

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Facebook,  Instagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

*Alina*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *