Juli 2, 2017 BakingLifeStories 0Comment

Polenta-Käse Bällchen Salat Bowl – Im Sommer gibt es bei mir ehrlich gesagt häufig Salat. Es ist einfach zu warm für etwas anderes…. Da mich Salat alleine aber meist nicht glücklich macht brauche ich oft noch etwas dazu. Ob das ein Stück gegrillter Lachs, ein gutes Steak oder einfach nur geröstete Kichererbsen sind ist da ziemlich egal. Essen bedeutet Lebensqualität für mich – also muss mich mein Essen glücklich machen.

Da ich letzten Sonntag nach der Rückkehr aus Wien einfach nichts mehr im Kühlschrank hatte, musste ich etwas kreativ werden. Aus meinem zugesandten Paket von Reishunger hatte ich noch Polenta übrig – Check. Käse war auch noch im Kühlschrank – Check. Meine Kräuter auf dem Balkon hatten das heiße Wochenende tatsächlich überlebt – Check. Damit waren die Polenta-Käse Bällchen geboren. Nach dem Gassi gehen habe ich dann noch einen schnellen Salat, den wohl letzten grünen Spargel  und sonstiges Gemüse eingekauft – dann ging es auch schon los.

Zubereitung

Die Polenta habe ich einfach nach Packungsanleitung mit Wasser und einem Schuss Milch zubereitet. Danach habe ich Parmesan und frische Kräuter untergerührt und gut gewürzt. Den Käse habe ich einfach in kleine Stücke geschnitten. 

Aus der Polentamasse habe ich dann Bällchen geformt, jeweils 2-3 Stücke Käse in die Mitte gedrückt und die Bällchen wieder geschlossen. Die Bällchen habe ich dann noch mit Öl bepinselt. Im heißen Backofen durften sie dann 20 Minuten lang schön kross werden.

Den Spargel habe ich auf dem Gasgrill kurz geröstet, da mein Liebster den Grill gerade für sein Steak anhatte. Den Salat habe ich aus frischem Pflücksalat, Tomaten und einem Kressemix zusammen gewürfelt. Die Salatsoße bestand wie so oft bei mir einfach aus Joghurt, Apfelessig und Senf. Schön angerichtet gab es dann auch nach dem Wien-Trip leckeres Essen aus wenig Zutaten. 

Drucken
Polenta-Käse-Bällchen
Portionen: 2 Personen
Zutaten
  • 100 Gramm Polenta
  • 400 ml Wasser
  • 50 ml Milch
  • frische Kräuter
  • 30 Gramm Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 50 Gramm Gouda (am Stück)
  • 2 EL Olivenöl
Zubereitung
  1. Die Polenta nach Packungsanleitung unter ständigem Rühren in das köchelnde Wasser-Milch Gemisch geben. nach 2-3 Minuten vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Die frischen Kräuter und den Parmesan untermengen.

  2. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den Käse in kleine Würfel schneiden. Die Polenta mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und solange kalt stellen bis ihr mit den Händen Bällchen aus der Masse formen könnt ohne das sie zu heiß ist.

  3. Walnussgroße Bällchen formen. 2-3 Würfel Käse in die Mitte drücken und wieder zu geschlossenen Bällchen formen. Die Bällchen kurz mit Olivenöl bestreichen und auch ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.

  4. Im heißen Ofen etwa 20 Minuten backen. Sollten einige Bällchen aufplatzen und der Käse herauslaufen - ärgert euch nicht. der krosse Käse schmeckt nämlich auch sehr gut 🙂

  5. Salat anrichten. Die Bällchen aus dem heißen Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Die Polenta-Käse Bällchen auf eurem Salat drapieren und genießen. Guten Appetit

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Facebook,  Instagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreibt mir, wenn Ihr Fragen habt.

*Alina*

*Dieser Beitrag wird von Produkten von Reishunger unterstützt. Der Post ist deshalb als Werbung zu deklarieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *