Juni 6, 2017 BakingLifeStories 0Comment

Frühstückspolenta mit Apfel – Wie schon angekündigt kommen in den nächsten Wochen einige Polenta-Rezepte, egal ob Frühstück, Hauptspeise oder Dessert. 

Heute möchte ich euch ein super leckeres Frühstücksrezept mit Polenta vorstellen: Apfel und Zimt habe ich nicht nur im Winter gerne wenn alles nach Bratapfel, Glühwein und Kerzen riecht. Nein – ich liebe diese Kombination auch im Sommer. In meinem Oatmeal, im Müsli als leckeren Apfel-Streuselkuchen oder als Apfelküchlein. Nun habe ich mich auch an einem Rezept mit Polenta versucht und habe dabei tatsächlich Maisgrieß als neue Frühstückliebe entdeckt. Seit dem ersten Test gibt es die süße Variante der Polenta in allen Kombinationen: mit frischen Erdbeeren, mit heißen Beeren, als Bananenbrei oder eben mit Apfel-Zimt.

Das tolle an Polenta ist, dass man bei der Zubereitung nun wirklich nichts falsch machen kann und alles ganz schnell erledigt ist. Für eine Portion reichen  etwa 50 Gramm Polenta. Ich nutze etwa dreimal soviel Flüssigkeit für die Zubereitung. In diesem Fall habe ich 100 ml Hafermilch und 50 ml Wasser benutzt. Zum Süßen nehme ich aktuell ganz gerne klein geschnittene getrocknete Datteln, auf diese Idee hat mich die liebe Sommermadame mit ihrem leckeren Waffelrezept gebracht 🙂

Die Süße aus Datteln funktioniert nämlich auch in Oatmeal, Polenta & Co.ganz großartig und ich mag diese Süße sehr gerne.  Dabei nutze ich auch nur 3-4 Datteln, die ich ganz klein schneide und mit zu der Milch gebe. Dieses Gemisch wird dann erhitzt und sobald alles anfängt zu köcheln wird der Maisgrieß und Zimt dazugegeben und auf ganz kleiner Flamme wird alles etwa 10 Minuten und rühren geköchelt.

 

Parallel schneide ich einen halben Apfel klein und schalte den Backofen auf etwa 180°C Umluft. Nach 10 Minuten gebe ich noch 100 Gramm Quark/Joghurt oder Skyr und die Hälfte der Apfelstückchen zu der Polenta und fülle alles in eine kleine Auflaufschüssel um. Die andere Hälfte der Äpfel gebe ich obendrauf und toppe das ganze mit gehackten Mandeln und etwas Granola. Dann geht es ab in den Backofen für etwa 10-15 Minuten.

Danach kurz abkühlen lassen und noch warm auslöffeln 🙂

Drucken
Frühstückspolenta mit Apfel
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
10 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 

Gesundes Frühstück mit der Süße aus Datteln und Äpfeln. Glutenfrei und lecker

Portionen: 1 Portion
Zutaten
  • 50 Gramm Polenta
  • 100 ml Hafermilch
  • 50 ml Wasser
  • 100 Gramm Quark, Joghurt/Skyr
  • 3-4 Datteln
  • 1/2 Apfel
  • Zimt
  • gehackte Mandeln/Granola
Zubereitung
  1. Wasser und Milch zusammen in einen kleinen Kochtopf geben und erhitzen. Datteln sehr klein schneiden und zu dem Milchgemisch geben. 

  2. Sobald das Milchgemisch anfängt zu köcheln die Polenta unterrühren und auf kleine Flamme stellen. Unter gelegentlichem Rühren etwa 10 Minuten köcheln. 

  3. Parallel den Apfel halbieren. 1/4 in Spalten, das andere 1/4 in kleine Würfel schneiden.  Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

  4. Zimt, 100 Gramm Magerquark und die Apfelwürfel unter die Polenta rühren. Alles in eine kleine Auflaufform füllen und die Apfelspalten darauf verteilen. Das ganze noch nach Wunsch mit gehackten Mandeln und/oder Granola toppen.

  5. Den Polenta-Auflauf für 10-15 Minuten in den Ofen geben. Danach kurz abkühlen lass und noch warm auslöffeln.

Guten Appetit

Eure *Alina*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *