August 13, 2017 BakingLifeStories 0Comment

Süße Frühstückspizza – Das Wochenende war ja leider wettermäßig nicht gerade toll. Das gute daran: bei diesem Wetter habe ich immer mehr Zeit um zu Backen, zu Kochen und mir neue Inspiration zu holen. Denn nicht nur ich, sondern auch mein kleiner Wirbelwind hasst Regen und möchte dann am Liebsten nur 5 Minuten Gassi gehen. An einem Schönwetter-Wochenende dagegen versuche ich möglichst viel Zeit mit ihm draußen in der Natur zu verbringen – da bleibt schonmal viel Blogarbeit oder neue Rezeptideen liegen.

Ein wenig länger als 5 Minuten muss ich ihn leider trotz Regen zwingen draußen zu sein, daher haben wir die noch trockenen Stunden am Morgen gut genutzt. Aktuell gehe ich Samstag Morgens direkt nach dem Aufstehen immer Laufen – und Tyson kommt einfach mit. Durch die 50%Jack Russel Gene hält er erstaunlich gut mit und war diesmal sogar nach 8 km noch topfit (Im Gegensatz zu mir). Zuhause angekommen hatte aber nicht nur er, sondern auch ich ordentlich Kohldampf…

Ein leckeres Frühstück musste her und da gehen mir die Ideen wohl nie aus – dank anderer toller Blogger, Pinterest & Co.. Pancakes und gesunde Frühstücks-Waffeln findet ihr schon auf dem Blog. Nachdem ich aber keine Lust auf Pancakes, Waffeln oder French Toast hatte, wollte ich einfach mal etwas Neues testen. Dabei kam diese super leckere süße Frühstückspizza mit Früchten und Beeren raus:

Sieht lecker aus – schmeckt lecker und dauert auch gar nicht so lange in der Vorbereitung. Ähnlich wie bei Pancakes oder Waffeln werden einfach alle Zutaten für den Teig zusammen gemischt. Parallel könnt ihr schon euren Ofen vorheizen.

Dann kommt der Teig einfach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech – hier benötigt ihr gar keine Form oder ähnliches. Der Teig wird von selbst in eine Runde Form verlaufen. Während der Pizzaboden dann im Backofen ist, habt ihr genug Zeit den Quark und die Früchte für den Belag vorzubereiten. Am Besten lasst ihr euch noch schnell einen Kaffee raus 🙂

Drucken
Süße Frühstückspizza

Leckere Alternative zu Pancakes, Waffeln & Co. 

Portionen: 1 Pizza
Zutaten
  • 55 Gramm Haferflocken
  • 15 Gramm Proteinpulver (Vanille) oder weiteres Mehl
  • 4 Eiklar
  • 20 Gramm gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Milch (Soja-, Hafer, oder normale)
  • 50 Gramm Magerquark
  • 50 Gramm griechischer Joghurt
  • Bourbon-Vanille Pulver
  • Früchte nach deiner Wahl
Zubereitung
  1. Als erstes muss aus den Haferflocken feines Haferflocken-Mehl werden. Ich mache das in einem Multizerkleinerer, es funktioniert aber genauso gut mit einem Hochleistungsmixero.ä.. 

  2. Backofen auf 180°C vorheizen. Die trockenen Zutaten vermengen. Statt Proteinpulver könnt ihr natürlich auch einfach weitere 15 Gramm Mehl nutzen, dann solltet ihr aber mit etwas Agavendicksaft oder Honig süßen. Mein Vanille Proteinpulver bringt mir hier schon die benötigte Süße.

  3. Die Eier trennen und die 4 Eiklar zu den trockenen Zutaten geben. Einen EL Milch ebenfalls dazugeben und alles mit dem Schneebesen kurz vermengen. 

  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf geben. Er zerfließt von selbst zu einer schönen runden Pizza. Für 20 Minuten in den Backofen geben.

  5. In der Zwischenzeit könnt ihr den Quark mit dem Joghurt und einer Messerspitze Bourbon Vanille Pulver verrühren. Eventuell 1 EL Wasser hinzugeben.  Früchte waschen und eventuell klein schneiden. 

  6. Pizza aus dem Ofen nehmen und etwa 5 Minuten abkühlen lassen. Dann auf einen Teller geben, mit dem Quark bestreichen und die Früchte darauf verteilen. 

    Guten Apettit

Mir hat die Frühstückspizza super lecker geschmeckt und es wird sie sicher auch nochmal wieder geben.

Euch wünsche ich noch einen schönen Sonnabend und einen guten Wochenstart.

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Facebook,  Instagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

*Alina*

 Süße Frühstückspizza

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *