07/11/2017 BakingLifeStories 0Comment

Veggie Thai Curry mit schwarzem Reis – Heute gibt es mal wieder ein leckeres vegetarisches Gericht auf dem Blog, denn am Wochenende haben wir jeden Abend gegrillt und zum Mittag teilweise noch Reste vom Vorabend gegessen. Es gab also Steaks, Roastbeef, Bratwürste & Co.. Natürlich gab es auch viel Salat, dennoch habe ich aktuell einfach mal genug von Fleisch und da höre ich dann einfach auf meinen Körper. Da gibt es dann gerne mal drei oder vier Tage kein Fleisch mehr. 

Heute wusste ich noch gar nicht was ich kochen möchte – ich wusste nur: ich habe Bock auf schwarzen Reis. Genau so – da brauch ich nichts schön reden. Ich hätte den Reis wohl auch pur gegessen 😀 Dieser schwarze Reis hat es mir wirklich sehr angetan. Ich finde den Geschmack absolut einzigartig nussig, aber trotzdem nach Reis. Es ist einfach schwer zu erklären – testet es einfach selbst. –> schwarzer Reis von Reishunger.de

Dazu gab es Red Curry, bestehend aus roter Curry Paste, cremiger Kokosmilch und jede Menge Gemüse. Normalerweise habe ich immer Curry Paste aus dem Thai-Laden im Haus, denn die kommt bei unserem Thai-Laden original aus Thailand und ist einfach der Hammer. Leider war meine Paste aber leer. Als Alternative kann ich euch jetzt aber auch die rote Curry Paste von Rewe „Beste Wahl“ empfehlen, denn sie hat komplett keine Zusatzstoffe. Ich war hier tatsächlich selbst überrascht. Ich hatte Konservierungsstoffe ohne Ende erwartet, aber es ist tatsächlich nichts dergleichen enthalten. Chilis, Koriander und und und…aber sonst nichts. Nur Gewürze. Einfach klasse! 

Bei Gemüse gilt = Zuviel gibt’s nicht

Die Gemüseauswahl fiel wie man sieht auf Zucchini, Aubergine, rote Paprika und Kichererbsen. Hier habt ihr aber natürlich die Wahl. Nutzt einfach was ihr daheim habt – Resteverwertung sozusagen. Und so gehts:

Kochanleitung:

Den schwarzen Reis mit doppelter Menge Salzwasser etwa 40 Minuten köcheln lassen. Währenddessen eine Knoblauchzehe und eine Zwiebel schälen und fein haken.

1 EL Kokosöl in einer Wokpfanne erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln etwa 2 Minuten anbraten. 1 EL rote Curry Paste, 200 ml Kokosöl und 150 ml Wasser zugeben, aufkochen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. In dieser Zeit könnt ihr euer Gemüse schneiden und nacheinander in die Pfanne zugeben. Tipp: harte Gemüsesorten wie Paprika zuerst. weichere Gemüse wie Aubergine als letztes.

Würzt euer Curry noch mit Sojasoße, Koriander und Cayennepfeffer. Auf einem Teller den Reis anrichten und das Curry zugeben. Mit frischen Kräutern toppen und genießen. Guten Appetit!

Und hier das Rezept mit allen Mengenangaben

Drucken
Veggie Thai Curry mit schwarzem Reis
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 150 Gramm schwarzer Reis z.B. von Reishunger
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 EL rote Curry Paste z.B: Rewe Beste Wahl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1/2 Aubergine
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 EL Sojasoße
  • Koriander und Cayennepfeffer
Zubereitung
  1. Den schwarzen Reis in doppelter Menge Salzwasser aufkochen und ca. 40 Minuten köcheln lassen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein schneiden.

  2. In einer Wokpfanne 1 EL Öl (ich nutze Kokosöl) erhitzen und Knoblauch und Zwiebeln etwa 2 Minuten anbraten. 1 EL der Currypaste und 200 ml Kokosmilch zugeben. Zusätzlich noch etwa 150 ml Wasser zugeben. Aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen bis sich die Currypaste aufgelöst hat.

  3. Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke schneiden und nacheinander zum Curry geben (das härtere Gemüse wie Paprika zuerst). 5 Minuten weiter köcheln.

  4. Das Curry mit 1 EL Sojasoße, Koriander und Cayennepfeffer abschmecken. Den Reis abschütten und kurz ziehen lassen. 

  5. Den Reis auf zwei Tellern anrichten und das Curry dazugeben. Mit frischen Kräutern wie Koriander und Basilikum toppen und genießen. Guten Appetit! 

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Facebook,  Instagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

Mit dem Rabattcode „bakinglifestories10“ jetzt 10% bei eurer gesamten Reishunger Bestellung sparen.

 

Gutes Gelingen und viele Grüße vom heimischen Sofa

 

*Alina*

 

*Dieser Beitrag wird von Produkten von Reishunger unterstützt. Der Post ist deshalb als Werbung zu deklarieren.

*Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links. 

Veggie Thai Curry - Rezept auf Bakinglifestories.com (1)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.