Home » gesund Leben » vegetarisch & vegan » Veganes Green Thaicurry mit Blumenkohlreis

Veganes Green Thaicurry mit Blumenkohlreis

Bakinglifestories-vegan-thaicurry-recipe

(enthält Werbung für Reishunger)

Das hat nun wirklich lange gedauert – ich weiß. Derzeit geht alles drunter und drüber bei mir und der Blog leidet etwas darunter. Ich habe tatsächlich einige Rezepte in Vorlage aber zu wenig Zeit um Beiträge zu schreiben und Bilder zu bearbeiten. Ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel und freut euch über mein neustes Lieblings-Curry Rezept: Veganes Green Thaicurry mit Blumenkohlreis.

Übrigens hat es ziemlich Feuer. Sogar ich – und ich esse wirklich gerne scharf – musste mir da erstmal einen Löffel Blumenkohlreis nehmen um die Schärfe zu kompensieren.

Bakinglifestories-vegan-thaicurry-recipe

Neue Currypasten bei Reishunger

Die Grundlage für das Curry ist übrigens die grüne Currypaste von Reishunger. Neben der grünen Paste gibt es auch noch viele weitere im Sortiment. Schaut doch einfach mal vorbei:

Mit dem Code „reisalina10“ könnt ihr immer 10% auf eure Bestellung sparen. Hier entlang >>

Bakinglifestories-vegan-thaicurry-recipe

Veganes Curry mit Tofu und Blumenkohlreis

Für das Curry habe ich einfach wieder Gemüse genutzt, dass ich gerade zuhause hatte:

Karotte, gelbe Paprika, Zucchini und grüne Bohnen. Dazu kam noch Tofu, ein paar Cashewkerne und frisches Thai-Basilikum. Den Blumenkohlreis habe ich in etwas Kokosöl, Salz und Pfeffer geröstet.

Ihr findet übrigens schon einige andere Curry-Rezepte am Blog:

Veganes Green Thaicurry mit Blumenkohlreis

Zutaten:

Curry:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 Zwiebeln
  • 1 rote Chili
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2-3 EL Currypaste (grün, Reishunger*)
  • 1-2 EL Kokosöl
  • 1 Dose (400 ml) Kokosmilch
  • 150 Gramm Tofu
  • Gemüse deiner Wahl (Karotten, Zucchini, Bohnen, Paprika)
  • 1 Limette
  • 1 handvoll Cashewkerne
  • 1-2 Blätter Keffirlimettenblätter, frisch oder getrocknet
  • 1/2 Bund Thai-Basilikum, frisch
  • 2 EL Sojasauce
  • 1/2 Bund Koriander, frisch

Blumenkohlreis:

  • 1 Blumenkohl
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 TL Kokosöl

Zubereitung:

  1. Knoblauchzehe, Zwiebel, Ingwer und Chili fein haken. Einen Wok auf der Herdplatte mit 1-2 EL Kokosöl darin erhitzen. Zwiebel in den Wok geben und kurz anbraten. Nach kurzer Zeit auch den Knoblauch und den Ingwer dazu geben.
  2. Currypaste und Chili dazugeben und solange mitbraten bis alles duftet. Kokosmilch gut schütteln und zu den Zutaten schütten. Aufkochen und dann weitere 3-4 Minuten köcheln lassen. 
  3. In dieser Zeit die anderen Zutaten waschen und schneiden. Tofu in mundgerechte Würfel schneiden. 
  4. Gemüse eurer Wahl ebenfalls waschen und schneiden. Ich habe Karotte, gelbe Paprika, Zucchini und grüne Bohnen verwendet.
  5. Nun das Tofu in das Curry geben und dann die anderen Zutaten nacheinander dazugeben.
  6. Nun wird das Curry abgeschmeckt. Neben Limettensaft und Sojasauce sollten auch frische Kräuter dazu. Dafür eignen sich Keffirlimettenblätter, Koriander und Thaibasilikum (Asialaden)
  7. Blumenkohlreis: rohen Blumenkohl waschen und ich kleine Röschen trennen. die Röschen in einem Zerkleinerer zu Blumenkohlreis verarbeiten und portionieren. (Der Reis hält sich 2-3 Tage in Kühlung.) Blumenkohl mit 1/2 Zwiebel, etwas Salz und Pfeffer in einer Pfanne mit 1 TL Öls anbraten. Dabei mehrfach wenden.

Veganes Green Thaicurry mit Blumenkohlreis

Autor: BakingLifeStories

Zutaten

Curry:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 Zwiebeln
  • 1 rote Chili
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2-3 EL Currypaste grün, Reishunger*
  • 1-2 EL Kokosöl
  • 1 Dose (400 mKokosmilch
  • 150 Gramm Tofu
  • Gemüse deiner Wahl Karotten, Zucchini, Bohnen, Paprika
  • 1 Limette
  • 1 handvoll Cashewkerne
  • 1-2 Blätter Keffirlimettenblätter frisch oder getrocknet
  • 1/2 Bund Thai-Basilikum frisch
  • 2 EL Sojasauce
  • 1/2 Bund Koriander frisch

Blumenkohlreis:

  • 1 Blumenkohl
  • Salz Pfeffer
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 TL Kokosöl

Anleitungen

  • Knoblauchzehe, Zwiebel, Ingwer und Chili fein haken. Einen Wok auf der Herdplatte mit 1-2 EL Kokosöl darin erhitzen. Zwiebel in den Wok geben und kurz anbraten. Nach kurzer Zeit auch den Knoblauch und den Ingwer dazu geben.
  • Currypaste und Chili dazugeben und solange mitbraten bis alles duftet. Kokosmilch gut schütteln und zu den Zutaten schütten. Aufkochen und dann weitere 3-4 Minuten köcheln lassen.
  • In dieser Zeit die anderen Zutaten waschen und schneiden. Tofu in mundgerechte Würfel schneiden.
  • Gemüse eurer Wahl ebenfalls waschen und schneiden. Ich habe Karotte, gelbe Paprika, Zucchini und grüne Bohnen verwendet.
  • Nun das Tofu in das Curry geben und dann die anderen Zutaten nacheinander dazugeben.
  • Nun wird das Curry abgeschmeckt. Neben Limettensaft und Sojasauce sollten auch frische Kräuter dazu. Dafür eignen sich Keffirlimettenblätter, Koriander und Thaibasilikum (Asialaden)
  • Blumenkohlreis: rohen Blumenkohl waschen und ich kleine Röschen trennen. die Röschen in einem Zerkleinerer zu Blumenkohlreis verarbeiten und portionieren. (Der Reis hält sich 2-3 Tage in Kühlung.) Blumenkohl mit 1/2 Zwiebel, etwas Salz und Pfeffer in einer Pfanne mit 1 TL Öls anbraten. Dabei mehrfach wenden.
Bakinglifestories-vegan-thaicurry-recipe

Dir gefällt was du hier siehst?  Folge mir auf FacebookInstagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

*Anzeige | Dieser Beitrag enthält Affiliate-Verlinkungen und Markennennungen und ist daher als Werbung zu deklarieren. 

Unsere Bewertung
Hier Rezept bewerten:
[Total: 1 Average: 5]
Folge:

Kommentar verfassen


Reis entdecken

English EN German DE