Home » Saisonales » Weihnachtsbäckerei » Vegane Zimtschnecken Cookies // Cinnamon Roll Cookies

Vegane Zimtschnecken Cookies // Cinnamon Roll Cookies

Bakinglifestories_Rezepte_Zimtschnecken_Cookies_vegan_Weihnachtsplätzchen

Heute wird es wieder vegan in meiner Backstube, denn die liebe Patricia von @veganstars läd zu einem veganen Blogger-Adventskalender und heute darf ich mein Türchen öffnen. Seit dem 1. Dezember gibt es jeden Tag ein tolles Rezept oder einen Artikel von einem der 23 anderen Blogger, die ebenfalls beim Adventskalender mitmachen. Die bisherigen Rezepte und Beiträge sind alle richtig klasse und ihr findet alle Links am Ende dieses Beitrags.

Gleichzeitig stelle ich euch heute meine neuen Lieblings-Plätzchen vor. War ja klar, dass das dann was mit Zimt zu tun hat, oder? Genauer gesagt gibt es vegane Zimtschnecken Cookies. Das klingt fein, richtig?

Bakinglifestories_Rezepte_Zimtschnecken_Cookies_vegan_Weihnachtsplätzchen

Wie „einfach“ ist eigentlich VEGAN BACKEN?

Diese Frage kommt in den letzten Wochen sehr häufig. Besonders nach meinem Beitrag vor ein paar Tagen, indem ich auf die Frage eingegangen bin, ob ich mich denn nun komplett vegan ernähre, kamen viele Fragen ob ich denn jetzt besondere Zutaten verwende oder ob diese Umstellung schwer ist.

Um es kurz zu machen: NEIN

Vegan Backen“ ist genauso einfach (oder schwer?) wie normales Backen. Du ersetzt lediglich ein paar Zutaten durch vegane Alternativen. Für mich ist das nichts Neues, da ich auch zuvor viele Backrezepte immer in gesündere Varianten abgewandelt habe. Dabei habe ich auch immer viele Zutaten ausgetauscht.

Da es aber besonders für Backanfänger oder eben den Durschnittsmensch, den es nicht alle zwei Tage in den Fingern juckt weil er schon „lange“ nicht mehr gebacken hat, etwas kompliziert sein kann, habe ich euch eine feine Infografik erstellt:

How-to-Vegan-Baking-Was-durch-was-ersetzten-Bakinglifestories.com

Vegane Zimtschnecken Cookies

Leckere Mini-Zimtschnecken für die Weihnachtszeit. Veganes Rezept für Zimtschnecken Cookies
Autor: BakingLifeStories

Zutaten

Mürbeteig

  • 50 g Puderzucker
  • 100 g pflanzliche Margarine
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Vanilleextrakt

Füllung

  • 30 g pflanzliche Margarine
  • 30 g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 40 g gehackte Mandeln
  • 2-3 EL gemahlene Mandeln

Guss

  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Vanilleextrakt

Anleitungen

  • Alle Zutaten für den Mürbeteig mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhalte eingewickelt etwa 30-45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Verrühre die Margarine mit Zucker, Zimt, den Mandeln und den gemahlenen Mandeln. Die Füllung soll nicht zu flüssig sein. Rolle den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsplatte etwa 1-2 mm dünn zu einem Rechteck aus.
  • Nun den Teig mit der Füllung bestreichen, längs halbieren und beide Stränge aufrollen. Damit die Rollen später gut geschnitten werden können, packe sie nun wieder in Frischhaltefolie und friere sie für mindestens 1 Stunde ein.
  • Backofen auf 185 ° Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Teigrollen auspacken und in ca. 0,5cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für etwa 7-10 Minuten backen, bis sie leicht hellbraun sind. Komplett auskühlen lassen.
  • Puderzucker mit Zitronensaft und Vanilleextrakt verrühren. Mit einer kleinen Gabel den Guss über die Mini-Zimtschnecken streifen. Nachdem der Guss fest geworden ist, kannst du die Zimtschnecken bis zu drei Wochen in deiner Plätzchendose lagern.

Der vegane Blogger-Adventskalender:

Unsere Bewertung
Hier Rezept bewerten:
[Total: 1 Average: 5]
Folge:

6 Kommentare

Kommentar verfassen


Reis entdecken

English EN German DE