Spätsommer-Salat mit Pfirsich, Walnuss & geröstetem Kürbis

Spätsommer-Salat mit Pfirsich, Walnuss & geröstetem Kürbis

So langsam merkt man ja leider das der Sommer dem Herbst weicht. Eigentlich bin ich dafür ja noch gar nicht bereit… Aber der Vorteil davon ist, dass es nun wieder überall leckeres Steinobst und Kürbis gibt. Besonders der Butternut Kürbis hat es mir angetan. Wie gut das er im Garten meiner Mutter ganz wunderbar wächst und gedeiht. Also gibt es heute das erste Kürbis Rezept: Spätsommer-Salat mit Pfirsich, Walnuss & geröstetem Kürbis.

>> Direkt zum Rezept

Von Suppen und anderen Leckereien…

Spätsommer-Salat mit Pfirsich, Walnüssen und geröstetem Kürbis

In den letzten Jahren habe ich wirklich meist nur Hokkaido Kürbis gegessen, daraus unzählige Suppen, aber auch Waffeln oder leckere Kürbis Blondies gebacken. Mein absolutes Highlight war der Kürbis-Cheesecake vom letzten Jahr. 

Mit Butternut-Kürbis gibt es hier dagegen bisher nur ein einziges Rezept, nämlich das Kürbis-Risotto. Das soll sich dieses Jahr ändern…

Butternut – der bessere Kürbis?

In der letzten Zeit habe ich wirklich oft gehört, dass Butternut-Kürbis doch so viel leckerer ist. Ich kann diesem „Gerücht“ teilweise zustimmen, finde aber das der Unterschied je nach Gericht gar nicht so sehr ins Gewicht fällt. Der Butternut ist etwas nussiger und buttriger als sein Bruder, das merkt man besonders wenn man ihn alleine zubereitet, beispielsweise als Suppe oder Püree. Wenn man ihn aber einfach einem gemischten Ofengemüse untermengt stellt man wenig Unterschied zum Hokkaido fest.

Was aber für mich ein absoluter Vorteil vom Butternut ist: Die einfache Zubereitung, denn der Kürbis hat nur im unteren, dickeren Teil ein klein wenig Kerne…den oberen Teil kann man ganz einfach ich Scheiben schneiden, auf den Grill legen oder hauchdünn zum Salat servieren. Kein lästiges entkernen notwendig – na wenn das mal kein Vorteil ist!

Spätsommer-Salat mit Pfirsich, Walnüssen und geröstetem Kürbis

Besonders lecker für…

Besonders als leckere Beilage zum Salat oder als Kartoffelspalten/Pommes Ersatz liebe ich den Butternut in den letzten Wochen. Daher stammt auch das heutige Rezept. Gepaart mit Pfirsich & Walnüssen wird der geröstete Kürbis zum absolut leckeren Spätsommer-Salat. Am Besten gönnt ihr euch dazu ein feines Glas Rosé auf eurem Balkon – für mich schmeckt dieser Salat absolut nach Spätsommer und goldenem Herbst. 

Spätsommer-Salat mit Pfirsich, Walnüssen und geröstetem Kürbis
Spätsommer-Salat mit Pfirsich, Walnuss & geröstetem Kürbis

Dieser Salat schmeckt wirklich nach Spätsommer & goldenem Herbst. Der Butternut Kürbis kann selbstverständlich auch mit Hokkaido ersetzt werden. 

Gericht: Main Course
Keyword: Salat
Autor: BakingLifeStories
Zutaten
  • 1/2 Kopf grüner Eichblatt Salat
  • 6-8 Datteltomaten
  • 4-5 Radieschen
  • 1 großer Pfirsich
  • 1 Butternut Kürbis
  • 25 Gramm Walnüsse
  • 1 Bund frische Kräuter
  • 2+2 EL Öl
  • 2 EL Essig (ich habe Granatapfelessig genutzt)
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Kürbis waschen. Die obere, dünne Hälfte einfach quer in dünne Scheibe schneiden. Die untere, dickere Hälfte halbieren, entkernen und ebenfalls in Scheiben schneiden. 

  2. Kürbisspalten mit 1-2 EL Öl, Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (oder auf dem Grill) etwa 20 Minuten rösten, dabei nach 10 Minuten einmal wenden.

  3. In der Zwischenzeit Salat, Tomaten, Pfirsich und Radieschen waschen und trocken schütteln/reiben. Salat zu mundgerechten Blättern zupfen und in eine Schüssel geben. 

  4. Tomaten halbieren, Radieschen in dünne Scheiben schneiden. Pfirsich halbieren und vom Stein lösen. Zuerst in Scheiben, dann in Stücke schneiden. 

  5. Walnüsse grob zerkleinern. Kräuter waschen, trocken schütteln und grob hacken.

  6. Tomaten, Radieschen, Pfirsich und Walnüsse zum grünen Salat geben. Aus Öl, Essig, Salz & Pfeffer einer Salatsoße vermengen und ggf. mit Zucker und Zitronensaft abschmecken. 

  7. Salat mit dem gerösteten Kürbis und den frischen Kräutern anrichten. 

Dir gefällt was du hier siehst?  Folge mir auf FacebookInstagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

Folge:

Kommentar verfassen