Zweierlei Spargel aus der Pfanne

Zweierlei Spargel aus der Pfanne

{enthält Werbung für Kochform.de} In diesem Jahr hat die Spargelzeit ja wirklich aus sich warten lassen. Meist ist er bereits zu Ostern auf dem Tisch und erfreut auch in meiner Heimat alle Spargelfans. Doch in diesem Jahr – nichts. Das Wetter hat einfach nicht mitgespielt und nun musste ich sehnsüchtig weitere zwei Wochen ausharren bis es nun endlich das erste weiße Gold beim heimischen Hofladen zu kaufen gab.

Zweierlei_Spargelpfanne_Kochform (4 von 61)

Dabei stehe ich gar nicht so sehr auf die klassischen Spargelgerichte mit dicker Sauce Hollandaise. Bei mir gibt es Spargel meist als leichten Salat, vom Grill oder aus der Pfanne. Im Frühling wollen wir doch alle noch das eine oder andere Gramm purzeln sehen und hierfür eignet sich Spargel einfach ganz wunderbar. 

Heute gibt es also zweierlei Spargel aus der Pfanne mit Hühnchen im Balsamicosud

Zweierlei_Spargelpfanne_Kochform (47 von 61)

Spargel als Superfood

Viele kennen Spargel tatsächlich nur als Beilage zu deftigen Speisen, aber richtig verarbeitet kann er zum wahren Superfood werden. Er besteht nämlich zu einem Großteil aus Wasser (93%) und ist sehr kalorienarm. Als Beilage zu einem Steak oder als Pfannengericht ist er daher auch optimal für die leichte Low-Carb Küche geeignet. 

Spargel ist darüber hinaus auch reich an Mineralstoffen, Vitaminen und Folsäure – ein echtes Allround-Talent also. 

Zweierlei_Spargelpfanne_Kochform (8 von 61)

Frischen Spargel richtig lagern

Ebenso wichtig wie die richtige Zubereitung ist auch die Lagerung des Spargels. Der erste Schritt beginnt aber natürlich beim Kauf. Hierbei sollte man auf einige Dinge achten um zu prüfen ob der Spargel frisch vom Feld kommt:

  • Die Enden sollten nicht ausgetrocknet sein
  • Die Spitzen sollten geschlossen sein
  • weißer Spargel: wenn er quietscht (beim aneinander reiben) ist er wirklich sehr frisch 

Zuhause angekommen sollte der weiße Spargel in einem feuchten Geschirrtuch eingewickelt gelagert und innerhalb von 1-2 Tagen verarbeitet werden. Der grüne Spargel kann senkrecht in einem Glas mit Wasser gelagert werden. 

Spargel richtig braten

Spargel ist sehr vielfältig in der Verarbeitung. Ob gekocht, in der Pfanne gebraten oder frisch vom Grill – er schmeckt einfach immer wunderbar.

Zweierlei_Spargelpfanne_Kochform (16 von 61)

Ich bereite Spargel meist in der Pfanne zu, greife dabei aber bewusst nicht auf eine beschichtete Pfanne zurück sondern auf eine unbeschichtete Eisenpfanne zurück.  Eine solche Pfanne ermöglicht höhere Temperaturen, wodurch Fleisch aber auch frisches Gemüse, in diesem Fall der Spargel, scharf angebraten werden kann, aber dabei schön knackig bleibt. Denn wer möchte schon weichen und überkochten Spargel, der zudem nur noch wenige der wertvollen Inhaltsstoffe besitzt?

Übrigens: Auch Gerichte wie Bratkartoffel oder Kaiserschmarrn bereite ich gerne in einer Eisenpfanne zu. Nicht ohne Grund bekommt man einen Schmarrn meist in einer Eisenpfanne serviert – so knusprig wird es in keiner anderen Pfanne. 

Ihr seid noch auf der Suche? Dann schaut mal beim Kochform-Shop vorbei. Ich habe für die Zubereitung des Spargelgerichts diese Turk-Pfanne genutzt: 

Zweierlei_Spargelpfanne_Kochform (12 von 61)

Zweierlei_Spargelpfanne_Kochform (39 von 61)

Zweierlei_Spargelpfanne_Kochform (36 von 61)

Zweierlei Spargel mit Hühnchen im Balsamicosud

2 Portionen

Zutaten:

  • 200 Gramm Hühnchenbrustfilet
  • 300 Gramm weißer Spargel
  • 300 Gramm grüner Spargel
  • 2 Schalotten
  • 8-10 Mini-Rispentomaten
  • 2 TL Kokosöl (oder anderes stark erhitzbares Öl)
  • 1 EL Honig
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Balsamicoessig

Zubereitung:

  1. Hühnerbrustfilets waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Weißen Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Grünen Spargel ebenfalls von den holzigen Enden befreien (jedoch nicht! schälen)
  2. Weißen Spargel längs halbieren und schräg in 3-4 cm lange Stücke schneiden. Mit dem grünen Spargel genauso verfahren. Schalotten schälen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen und halbieren. 
  3. Eisenpfanne auf dem Herd platzieren und 1 TL Kokosöl darin erhitzen. Hühnerbruststücke darin 3-4 Minuten bei starker Hitze von allen Seiten anbraten. Hitze reduzieren, Fleisch herausnehmen und Beiseite stellen. 
  4. Den zweiten TL Kokosöl in die Pfanne geben und zuerst den weißen Spargel 3-4 Minuten braten. Dabei mehrmals wenden. Dann den grünen Spargel und die Schalotten ebenfalls dazugeben. Weitere 3 Minuten braten. 
  5. Fleisch zurück in die Pfanne geben. Tomaten, Salz, Pfeffer und Honig dazugeben und alles gut vermengen. Mit Balsamico ablöschen und alles noch eine weitere Minute braten. 
  6. Auf zwei Tellern anrichten und mit frischen Kräutern bestreuen. 

*Dieser Beitrag wird unterstützt durch Produktplatzierungen der Kochform GmbH.

Zweierlei_Spargelpfanne_Kochform (60 von 61)

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Facebook,  Instagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

 

Merken

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.