Der beste Kürbis-Gugelhupf // Pumpkin Bundtcake

Der beste Kürbis-Gugelhupf // Pumpkin Bundtcake

Ich bekomme einfach nicht genug vom Kürbis. Nachdem ich nun deftige Gerichte zu genüge gekocht habe, sind nun die süßen Kürbis-Leckereien dran. Ein Kürbis-Gugelhupf macht den Anfang…es folgt aber sicher noch mehr. 

Pumpkin Bundtcake
Der beste Kürbis-Gugelhupf

Meine liebsten Rezepte aus 2017

In meinen deftigen Kürbis-Rezepten der letzen Wochen habe ich euch bereits meine Kürbis-Rezepte aus dem letzten Jahr verlinkt. Daher folgt heute die süße Variante davon. Denn neben einem unglaublich leckeren Vollkorn-Kürbiskuchen, habe ich im letzten Jahr auch Kürbis-Waffeln, Kürbis-Blondies und einen süßen Flammkuchen mit Kürbis, Feigen und Ziegenkäse gezaubert.

Auch 2018 wird ein Kürbis-Jahr

Völlig eindeutig ist jetzt schon, dass ich in diesem Jahr vermutlich ähnlich viele Kürbis-Rezepte am Blog sammeln werden. Ich weiß auch nicht warum es mit dieses Gemüse so sehr angetan hat. Jedenfalls ist die ganze Herbst und Vorweihnachtszeit bei mir wirklich voller Kürbis. 

Was ich auf jeden Fall wieder backen werde in diesem Jahr sind die leckeren Kürbis-Blondies. Sie sind einfach so lecker und schnell gemacht. Die backe ich sogar mal „schnell“ unter der Woche für die lieben Arbeitskollegen. Ein Kürbis ist ja sowieso immer im Haus. 

Der beste Kürbis-Gugelhupf
Der beste Kürbis-Gugelhupf

Kürbis-Gugelhupf mit Frischkäse-Frosting

Eventuell bekommen die Blondies aber Konkurrenz, denn das Rezept dass ich euch heute mitgebracht habe ist ähnlich schnell gemacht und genauso lecker. Mit leckerem Frischkäse-Frosting macht dieser Gugelhupf wirklich eine gute Figur und auch die Arbeitskollegen haben ihn wirklich in Windeseile verputzt. 

Der beste Kürbis-Gugelhupf

Am Besten probiert ihr gleich mal beide Rezepte aus – dann könnt ihr die Blondies und den Gugelhupf im direkten Vergleich testen. So ähnlich muss ich das wohl auch nochmal machen, damit ich wieder einen eindeutigen Favorit habe…

Nun aber zum Rezept:

Kürbis-Gugelhupf // Pumpkin Bundtcake
Autor: BakingLifeStories
Zutaten
  • 100 Gramm Zucker
  • 50 ml Öl
  • 3 Eier
  • 1 kleiner Butternut Kürbis (200 gramm)
  • 170 Gramm Dinkelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Natron
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1/2 EL Mandelbutter
Frosting
  • 150 Gramm Frischkäse
  • 50 Gramm Puderzucker
Zubereitung
  1. In einem Topf auf dem Herd Wasser erhitzen. Kürbis kleinschneiden, entkernen und im heißen Wasser etwa 20 Minuten garen. Abschütten und abkühlen lassen.

  2. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. In einer Schüssel Zucker und Öl vermengen und mit dem Rührbesen eurer Küchenmaschine schaumig rühren. Die Eier nacheinander dazugeben und gut unterrühren. 

  3. Den Kürbis mit einer Gabel oder einem Pürierstab zerkleinern. Das Püree zu den flüssigen Zutaten des Teigs geben und unterrühren.

  4. In einer zweiten Schüssel alle restlichen trockenen Zutaten vermengen. Die Mehlmischung zu den flüssigen Zutaten sieben und die Mandelbutter ebenfalls dazugeben. 

  5. Alles kurz  auf mittlerer Stufe unterrühren. Gerade solange bis alles zu einer Masse wird. Nicht zu lange rühren, sonst wird der Teig zu trocken. Im heißen Ofen ca. 45-50 Minuten backen. 

  6. Herausnehmen und abkühlen lassen. Aus dem Frischkäse, Puderzucker sowie 1 EL warmem Wasser das Frosting zusammenrühren. Den Kuchen vor dem Servieren mit dem Frosting überziehen. 

Dir gefällt was du hier siehst?  Folge mir auf FacebookInstagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

Folge:

Kommentar verfassen