Home » Food & Recipes » Bratapfel-Cranberry Törtchen

Bratapfel-Cranberry Törtchen

Bratapfel-Cranberry Törtchen_Bakinglifestories.com_gesundbacken_gesundeTorte

Das zweite Rezept im neuen Jahr und dann kommt hier sowas. Völlig untypisch habe ich ein leckeres Bratapfel-Cranberry Törtchen gebacken. Nicht clean, nicht gesund, nicht zuckerfrei – aber dafür einfach super lecker.

Bratapfel-Cranberry Törtchen_Bakinglifestories.com_gesundbacken_gesundeTorte

Übrigens findet ihr auch schon andere Torten hier am Blog. Aber generell ist es eher Selten, dass ich sowas backe – ich stehe einfach auch trockenen Kuchen und Hefteig. Hier findet ihr die bisherigen Torten:

Schokoladen-Beerentorte

Yogurette-Torte

Vanille-Himbeer Buttercreme Torte

Nicht gesund, aber auch keine Völlerei…

Selbstverständlich habe ich trotzdem etwas darauf geachtet, dass es nicht ausartet. Im Teig ist beispielsweise ein Teil Apfelmark, statt nur Zucker. In der Creme findet sich Magerquark statt Vollfettquark oder gar Mascarpone. Und das Törtchen ist eine Mini-Torte. Sozusagen eine Baby-Torte. Ein Stück ist also gerade mal halb so groß wie das einer normalen Torte.

Ganz kann ich meine „gesündere“ Backweise wohl einfach nicht ablegen. Das ist aber scheinbar etwas positives, wurde mir gesagt…also behalte ich das auf jeden Fall so bei. 🙂

Bratapfel trifft Cranberry

Es gibt also ein etwas gesünderes Bratapfel-Cranberry Törtchen, denn Cranberries haben Saison. Einigen wird jetzt wohl auffallen, dass die Bratapfel-Zeit wohl eher vor Weihnachten war, aber für mich ist die Kombination aus Apfel, Zimt und Mandeln bekanntlich einfach IMMER perfekt.

Bratapfel-Cranberry Törtchen_Bakinglifestories.com_gesundbacken_gesundeTorte

Bratapfel-Cranberry Törtchen

Teig:

  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 50 g weiche Butter
  • 60 g Zucker
  • 60 g Apfelmus
  • 40 ml Milch
  • 100 g Mehl
  • 10 g gemahlene Mandeln
  • 20 g Kakao
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 TL Zimt

Bratapfel-Füllung:

  • 2 EL gehackte Mandeln
  • 2 Äpfel (geschält und entkernt)
  • 2 EL Zucker
  • 50 g Cranberries
  • 1 Prise Zimt

Creme:

  • 40 g Butter, weich
  • 40 g Puderzucker
  • 200 g Magerquark
  • 200 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 1/2 TL Zitronensaft, frisch gepresst

Glasur:

  • 50 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 EL gehackte Mandeln

Und so wird´s gemacht:

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die beiden Eier trennen und das Eiweiß mit Salz steifschlagen. Die weiche Butter mit Zucker hell aufschlagen. Die Eigelbe kurz unterschlagen. Apfelmark und Milch unterrühren. Alle trockene Zutaten wie Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver, Kakao und Zimt mischen und auf die feuchten Zutaten sieben und kurz mit eurer Küchenmaschine unterrühren. Als letzten Schritt den Eischnee unterheben und den Teig halbieren. Auf vier (gefetteten) Backformen (15cm) verteilen und etwa 20 Minuten backen. Aus dem Ofen holen, in den Formen ca. 10 Minuten ruhen lassen, lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Füllung: gehackte Mandeln in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten. Zur Seite stellen. Apfelwürfel mit 2 EL Zucker in einer Pfanne unter rühren erhitzen bis sich der Zucker komplett gelöst hat. Geröstete Mandeln, Cranbeeries und Zimt unterrühren. 3-4 Minuten weiterköcheln lassen, zur Seite stellen und kurz abkühlen lassen.

Für die Creme: Puderzucker und weiche Butter (Raumtemperatur) mit dem Schneebesen hell aufschlagen. Quark, Frischkäse und den Spritzer Zitronensaft kurz unterrühren. In einen Spritzbeutel oder eine Patisserie-Spritze füllen und kalt stellen.

Der schönste Teil – Tortenbau: Auf einem der Böden am äußeren Rand einen Ring aus Creme aufspritzen. In die Mitte die Apfel-Cranberry-Füllung geben. Ein wenig Creme auf die Füllung spritzen und einen zweiten Boden daraufsetzten. Diesen und den dritten Boden genauso befüllen. Achtung: 2-3 EL Creme übrig lassen um die Ränder aufzufüllen bzw. etwas zu „überfüllen“. Mit einem Teigspachtel oder Teigkanter gerade am Kuchen ansetzten und die Creme für den „Naked look“ etwas verstreichen.

Für die Glasur die Zutaten in einem Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit dekorieren. Dabei an einigen Stellen die Schokoglasur bewusst über den Kuchenrand hinaus laufen lassen.

und hier kommt noch die Druckversion:

Bratapfel-Cranberry Törtchen

Autor: BakingLifeStories

Zutaten

Teig:

  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 50 g weiche Butter
  • 60 g Zucker
  • 60 g Apfelmus
  • 40 ml Milch
  • 100 g Mehl
  • 10 g gemahlene Mandeln
  • 20 g Kakao
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 TL Zimt

Bratapfel-Füllung:

  • 2 EL gehackte Mandeln
  • 2 Äpfel geschält und entkernt
  • 2 EL Zucker
  • 50 g Cranberries
  • 1 Prise Zimt

Creme:

  • 40 g Butter weich
  • 40 g Puderzucker
  • 200 g Magerquark
  • 200 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 1/2 TL Zitronensaft frisch gepresst

Glasur:

  • 50 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 EL gehackte Mandeln

Anleitungen

  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die beiden Eier trennen und das Eiweiß mit Salz steifschlagen. Die weiche Butter mit Zucker hell aufschlagen. Die Eigelbe kurz unterschlagen. Apfelmark und Milch unterrühren. Alle trockene Zutaten wie Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver, Kakao und Zimt mischen und auf die feuchten Zutaten sieben und kurz mit eurer Küchenmaschine unterrühren. Als letzten Schritt den Eischnee unterheben und den Teig halbieren. 
  • Auf vier (gefetteten) Backformen (15cm) verteilen und etwa 20 Minuten backen. Aus dem Ofen holen, in den Formen ca. 10 Minuten ruhen lassen, lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Für die Füllung gehackte Mandeln in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten. Zur Seite stellen. Apfelwürfel mit 2 EL Zucker in einer Pfanne unter rühren erhitzen bis sich der Zucker komplett gelöst hat. Geröstete Mandeln, Cranbeeries und Zimt unterrühren. 3-4 Minuten weiterköcheln lassen, zur Seite stellen und kurz abkühlen lassen.
  • Nun für die Creme Puderzucker und weiche Butter (Raumtemperatur) mit dem Schneebesen hell aufschlagen. Quark, Frischkäse und den Spritzer Zitronensaft kurz unterrühren. In einen Spritzbeutel oder eine Patisserie-Spritze füllen und kalt stellen.
  • Der schönste Teil – Tortenbau: Auf einem der Böden am äußeren Rand einen Ring aus Creme aufspritzen. In die Mitte die Apfel-Cranberry-Füllung geben. Ein wenig Creme auf die Füllung spritzen und einen zweiten Boden daraufsetzten. Diesen und den dritten Boden genauso befüllen.
  • Achtung: 2-3 EL Creme übrig lassen um die Ränder aufzufüllen bzw. etwas zu „überfüllen“. Mit einem Teigspachtel oder Teigkanter gerade am Kuchen ansetzten und die Creme für den „Naked look“ etwas verstreichen.
  • Für Glasur die Zutaten in einem Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit dekorieren. Dabei an einigen Stellen die Schokoglasur bewusst über den Kuchenrand hinaus laufen lassen.

Dir gefällt was du hier siehst?  Folge mir auf FacebookInstagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

Bratapfel_Cranberry_Törtchen_Bakinglifestories.com
Unsere Bewertung
Hier Rezept bewerten:
[Total: 0 Average: 0]
Folge:

Kommentar verfassen


Reis entdecken

English EN German DE