Die Kirschzeit ist da // Gesunder Cherry-Cheesecake

Die Kirschzeit ist da // Gesunder Cherry-Cheesecake

Juhu – die Kirschenzeit. Und dann direkt einen gesunden Kuchen daraus gebacken. Diese Woche kann kaum besser werden, denn dieser gesunde Cherry-Cheesecake hat nicht nur meine Geschmacksknospen begeistert, sondern auch die meiner Arbeitskollegen.

Kirsch-Kaesekuchen

Mit mir ist heute gut Kirschen essen!

Kirschen pflücken – das weckt bei mir sooo starke Kindheitserinnerungen. Ich weiß noch genau wie wir auf dem ehemaligen Bauernhof meiner Großeltern im Kirschbaum saßen und uns den Bauch mit süßen Kirschen vollgeschlagen haben. Meine Schwester, Cousinen und Cousins waren so oft zu Besuch (oder kommt mir das heute nur so vor?) und wir haben gespielt, uns gezankt und einfach in Summe eine so schöne Kindheit gehabt. Ich kann mich daran erinnern als ob es gestern gewesen wäre. 

Der Kirschbaum war riesengroß und hatte starke Äste. Wir sind hinauf geklettert (die Jungs natürlich immer viiiel höher als wir Mädels), haben uns dort hingesetzt und den halben Kirschbestand aufgegessen. 

Heimatliebe – der Familiengarten

Heute steht der Kirschbaum den ich geerntet habe zwar nicht mehr auf dem Bauernhof, sondern es ist ein ganz anderer aber eine Gemeinsamkeit gibt es noch: Er steht in meiner Heimat im Garten meiner Mutter und Großmutter. Letzten Sonntag war ich zu Besuch und habe gemeinsam mit meiner Mutter einiges gepflückt – er trägt aber immer noch jede Menge Früchte. War wohl ein gutes Jahr…

Wieder zuhause angekommen wurde ein Teil der Kirschen direkt in einen Kirschkuchen verarbeitet. Ein paar der Kirschen habe ich auch an liebe Kolleginnen verschenkt und einfach so gegessen. Jetzt sind alle weg und bräuchte wohl wieder Nachschub…

Kirsch-Kaesekuchen

Gesunder Cherry-Cheesecake

für eine 28cm Rundform, für eine Quadratform ca.1/3 mehr aller Zutaten. 

Zutaten:

Für den Boden:

  • 100 g kalte Butte
  • 50 g Weizenmehl
  • 150g Dinkelvollkornmehl
  • 2-3 EL g Xucker/Stevia
  • 1 Ei
  • 4 EL Grieß

Für die Streusel:

  • 50g Dinkelvollkornmehl
  • 30 g Butter
  • 50 g Lätte Extrafit
  • 2 EL Xucker/Stevia
  • 120 g kernige Haferflocken

Für die Quarkmasse:

  • 4 Eiklar
  • 2 ganze Eier
  • 1 kg Magerquark
  • 100 g Frischkäse
  • 4 EL Dinkelgrieß
  • 10 g Stevia/100 g Xucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver ungesüßt
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  1. Für den Boden alle Zutaten bis auf den Grieß mit dem Knethaken eurer Rührmaschine zu Mürbeteig verkneten. Für etwa 1 Stunde kalt stellen.
  2. In der Zwischenzeit die Kirschen waschen, verlesen und entsteinen. 
  3. Die Springform einfetten und mit Mehl ausstäuben oder den Boden mit einem Backpapier bespannen. Arbeitsfläche einmehlen und den Teig darauf ausrollen. Die Springform damit auskleiden und einen ca. 2-3 cm hohen Rand formen.
    Den Kuchenboden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Den Teig mir dem Grieß bestreuen. 
  4. Für die Haferflocken-Streusel die Zutaten in eine Schüssel geben, zu Streuseln verkneten und kalt stellen.
    Jetzt den Ofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  5. Vier Eier trennen und das Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen. 
  6. Die restlichen Zutaten für die Quarkcreme in eine Rührschüssel geben und gut vermengen. Am Ende das steife Eiklar untermischen. 
  7. Etwa 2/3 Hälfte der Früchte unter den Teig heben und auf den Mürbteigboden in eurer Form geben. Rest der Kirschen auf der Oberfläche verteilen.
  8. Streusel auf dem Kuchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen 70-75 Minuten backen. In den letzten 15-20 Minuten auf Heißluft/Umluft umstellen damit die Streusel schön knusprig werden.
  9. Für 30 Minuten in den Backofen geben. Den Kuchen herausnehmen und mit Alufolie abdecken. Danach für weitere 60 Minuten backen. 
  10. Kuchen aus dem Ofen nehmen, 10-15 Minuten auskühlen lassen und dann aus der Form lösen. Vollständig auskühlen lassen und noch frisch genießen. 

Gesunder Kirsch-Käsekuchen

Du willst noch mehr Rezepte? Folge mir auf Facebook,  Instagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

 

 

Merken

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.