April 10, 2017 BakingLifeStories 2Comment

Heute gibt es wieder ein super schnelles Rezept, dass ihr auch problemlos für eure Mittagspause am nächsten Tag vorbereiten könnt. Eine schnelle Spirelli-Salat Bowl mit Falafel und Granatapfel. Die sieht nicht nur super farbenfroh aus, sondern schmeckt für mich persönlich auch einfach nach Frühling 🙂

Gerade im Frühling und Sommer stehe ich nämlich total auf Lunch-Rezepte, die ich auch kalt essen kann und nicht so schwer im Magen liegen. Einerseits weil man natürlich im kommenden Sommer eine gute Figur am Strand machen möchte. Andererseits aber auch um das bekannte „Mittagsloch“ zu vermeiden. Statt schwerer Kohlenhydrat-Massen setze ich daher eher auf „Brainfood“ in Form von Salaten, Superfoods und einer gesunden Proteinquelle dazu. Ganz ohne Kohlenhydrate kann ich den Tag jedoch nicht überstehen, daher gibt es auch immer eine kleine Portion davon. 

Im heutigen Rezept habe ich einen eher kohlenhydratlastigen Nudelsalat mit frischem Blattsalat und Granatapfel gemischt. Durch diese Kombination bekommt man auch mit nur 50 Gramm Nudeln eine sättigende Menge. Um meinen Fleischkonsum etwas zu minimieren, aber auch weil sie einfach lecker sind, gibt es dazu frische selbstgemachte Falafel. Jedoch nicht komplett frittiert sondern nur mit etwas Kokosöl in der Pfanne gebraten. Eine frische Joghurt-Minz-Salatsoße oder auch ein Joghurt-Minz Dip rundet dieses Lunch-Rezept optimal ab. 

Wenn ihr das Rezept fürs Abendessen und zusätzlich für die Mittagspause am nächsten Tag zubereitet empfehle ich die Salatsoße für die Mittagspause extra abzufüllen und erst vor Ort über den Salat zu geben. 

Viel Spaß mit diesem frischen und leichten Rezept.

*Alina*

4 von 1 Bewertung
Drucken
Nudelsalat mit Granatapfel & Falafel
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 100 Gramm Nudeln eurer Wahl
  • Blattsalat
  • 1 Granatapfel
Für die Falafel:
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
  • 1 Eigelb
  • 2-3 EL Vollkornsemmelbrösel
  • 2 EL Kokosöl
Für die Salatsoße:
  • 2-3 EL Joghurt
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1/2 Bund frische Minze
  • 2 EL weißer Balsamico
Zubereitung
  1. Die Kichererbsen im Sieb abwaschen und gut abtropfen lassen. Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Die Kichererbsen pürieren, mit Eigelb, Semmelbrösel und Petersilie vermengen. Die Falafelmasse mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Etwa 8 walnussgroße Bällchen formen. 

  2. Die Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser kochen. Parallel 2 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Die Falafel in der Pfanne auf mittlerer Hitze etwa 4-5 Minuten von beiden Seiten braten. Die Nudeln abschütten und abkühlen lassen.

  3. Blattsalat waschen und trocknen. Granatapfel halbieren und die Kerne in einer Wasserschüssel aus der Frucht lösen. 

  4. Für die Salatsoße Minze waschen, trocknen und fein hacken. Alle anderen Zutaten für die Salatsoße verquirlen und die Minze untermengen. 

  5. In einer großen Salatschüssel die abgekühlten Nudeln mit dem Blattsalat, den Granatapfelkernen und der Salatsoße vermengen. Den Salat gut mischen und auf zwei Tellern anrichten. Jeweils die Hälfte der Falafel dazu reichen. 

Tipps:
  1. Wenn ihr den Salat mit zu Arbeit nehmt empfehle ich natürlich die Salatsoße extra abzufüllen und frisch zu dem Salat zu geben.  
  2. Super dazu passt auch ein frischer Joghurt-Minz Dip. Zu Falafel gibt es den bei mir fast immer. Dazu einfach Joghurt mit frischer Minze, Salz und Pfeffer vermengen und einen Spritzer Zitronensaft dazugeben. 

2 thoughts on “Bürolunch #6: Spirelli-Salat Bowl mit Falafel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *