Mai 3, 2017 BakingLifeStories 4Comment

Spargelschiffchen mit Wildlachs und frischem Pesto – Die Spargelzeit ist kurz. Viel zu kurz meiner Meinung nach. Da bleibt nicht viel Zeit um all die tollen Spargel-Rezepte auszuprobieren die man sich vorgenommen hat. Gefühlt gibt es bei mir daher gerade 3-4 mal pro Woche Spargel – meistens allerdings den grünen Spargel. Den weißen Spargel gibt es dann am Wochenende, ganz klassisch mit leckerer Hollandaise und Pfannkuchen oder Kartoffeln. 

Einige neue Rezepte habe ich in diesem Frühling jedoch auch getestet. Besonders die Kombination mit Lachs und Pesto hat mein Herz höher schlagen lassen, weshalb ich dieses Rezept gerne mit euch teilen möchte. Gleichzeitig ist diese Kreation mein zweites Rezept für das Blog-Event „Genuss des Frühlings“ von den beiden Foodbloggern Zorra (kochtopf.me) und Jeanette (Cuisine Violette). Bei dieser Aktion stehen alle saisonalen und regionalen Frühlingszutaten im Vordergrund, d.h. Spargel, Rhabarber, Bärlauch, Blattspinat oder auch junge Kartoffeln. Mein erstes Rezept im Rahmen der Aktion war eine Kreation aus frischem Rhabarber und Zwiebeln – daraus wurde ein lecker fruchtiges Rhabarber-Chutney. Perfekt als Sauce zum Grillen oder auch für frische Couscous- oder Bulgur-Salate.

Im heutigen Rezept ist frischer Spargel vom heimischen Hofladen die Hauptzutaten. Dazu gesellt sich noch Wildlachs und frisches Pesto.

Für die hübschen Spargelschiffchen habe ich einfaches Butterbrotpapier genutzt. Den weißen Spargel habe ich geschält, das holzige Ende abgeschnitten und dann in etwa 5 cm lange Stücke geschnitten. Den grünen Spargel habe ich gewaschen, ebenfalls vom holzige Ende befreit und dann ebenfalls in etwa 5 cm lange Stücke geschnitten. Beide Spargelsorten kamen dann mit etwas Olivenöl, frischem Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer in eine Schüssel wo sie gut durchgemischt wurden. Dann habe ich die Butterbrotpapier-Schiffen damit befüllt und schön geformt. Der Wildlachs kam obendrauf und wurde mit dem Pesto getopped.

So kamen die Spargel-Schiffchen etwa 25 Minuten bei Ober-Unterhitze in den Backofen. Die letzten 5 Minuten habe ich auf Umluft gewechselt, so wurde der Lachs oben etwas kross. Der Spargel war perfekt gegart und durch die Zitronen-Olivenöl-Vinaigrette auch sehr schmackhaft. Dazu passen frische Salzkartoffeln.

Guten Appetit

Drucken
Spargelschiffchen mitWildlachs & Pesto

Zweierlei Spargelkombiniert mit Wildlachs und grünem Pesto. Ein frisches Frühlingsessen ohne viel Aufwand.

Portionen: 4 Schiffchen
Zutaten
  • 500 Gramm grüner Spargel
  • 500 Gramm weißer Spargel
  • 400 Gramm Wildlachsfilets
  • 4 EL grünes Pesto eurer Wahl
  • 4 EL Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • frische Kräuter (Schnittlauch, Petersilie)
Zubereitung
  1. Ofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Weißen Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Grünen Spargel waschen und ebenfalls von den holzigen Enden befreien. Beide Spargelsorten in etwa 5-6 cm lange Stücke schneiden.

  2. Spargel in einer Schüssel mit 4 EL Olivenöl, dem Saft einer Zitrone (+ eventuell geriebene Schale), Salz und Pfeffer mischen. Spargelpäckchen mit jeweils ein Viertel des Spargel füllen. 

  3. Wildlachsfilets abspülen und in schöne Filets teilen (Falls zu groß). Die Spargelschiffchen damit belegen und mit jeweils 1 EL grünem Pesto toppen. 

  4. Die Spargelschiffchen auf ein Backblech stellen und etwa 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. In den letzten Minuten auf Umluft umschalten - so wird der Lachs etwas krosser. Dazu passen Salzkartoffeln.

  5. Guten Appetit.

4 thoughts on “Spargelschiffchen mit Wildlachs und frischem Pesto

  1. Das ist das perfekte Gericht für meinen Mann. Er wird die Kombination Spargel und Lachs lieben! Die Schiffchen sehen obendrein super aus!
    Liebe Grüße,
    Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *