Home » Food & Recipes » Die besten gesunden Brownies | zuckerfrei & fettarm

Die besten gesunden Brownies | zuckerfrei & fettarm

Die besten gesunden Brownies | zuckerfrei & fettarm

Hier kommt ein super einfaches Rezept für gesunde Brownies ohne Industriezucker und sogar super fettarm. Welche Geheimzutaten die super schokoladigen Brownies so gesund machen erfährst du gleich im Rezept.

Rezept-für-gesunde-brownies-zuckerfrei-fettfrei-gesundbacken-gesundkochen-Bakinglifestories.com (6 von 6)

Super schokoladig und sündig..

…so sollten wirklich gute Brownies schmecken. Wer allerdings gerade auf seine Sommerfigur hinarbeitet, hat dafür meist keine Platz im Ernährungsplan. Mit gesunden und fast fettfreien Brownies sieht das aber gleich einfacher aus. Meine gesunden Brownies passen wirklich in jeden Ernährungsplan.

Gesund Backen leicht gemacht

Meist ist es überhaupt nicht schwer gesund zu backen. Überlege dir als Erstes was wohl die ungesündesten Zutaten in deinem Rezept sind. Kleiner Tipp: meistens ist es Zucker und Butter. Dann überlege durch welche Zutaten du sie ersetzten kannst.

In meinem „gesunde Brownies“ Fall habe ich auch genau diese Zutaten, nämlich Zucker und Butter bzw. Öl durch gesündere Zutaten ersetzt. Statt Zucker bietet sich oft Kokosblütenzucker, Xucker (Erythrit) oder beispielweise die Süße aus Datteln an. Statt Butter oder Öl kann man meistens Apfelmark oder auch pürierte Kidneybohnen verwenden. Klingt komisch? Ja das dachte ich Anfangs auch – aber probier es erstmal aus, bevor du schon zweifelst.

Noch mehr gesunde Rezepte

gesunde Brownies mit Kokosblütenzucker und Apfelmark

Genau diese Zutaten stecken in diesen Brownies. Ansonsten natürlich noch Dinkelmehl, Backpulver, Salz…du weißt schon. Durch das Apfelmark werden die Brownies super saftig und bleiben trotzdem sehr kalorienarm. Klingt Spitze, oder? Dann ran an die Rührschüssel:

Rezept-für-gesunde-brownies-zuckerfrei-fettfrei-gesundbacken-gesundkochen-Bakinglifestories.com (3 von 6)

Gesunde Brownies mit Apfelmark

Zutaten

  • 2 Eier
  • 90 g Dinkelmehl
  • 25 g Kakao
  • 60 g Kokosblütenzucker
  • 200 g Apfelmark (ungesüßt)
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 Packung Backpulver
  • Prise Salz
  • Optional: Nüsse, Beeren, Kokosraspel

Zubereitung

1.Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Die beiden Eier mit dem Zucker schaumig schlagen.

2. Mehl, Kakao, Backpulver, Salz und Natron miteinander vermischen.

3. Die Mehlmischung vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Eier heben. Als letztes das Apfelmark ebenfalls unterheben.

4. Teig in eine, mit Backpapier ausgelegte, quadratische Brownie-Backform (etwa 20×20 cm) füllen. Im vorgeheizten Backofen ca. 18 Minuten backen, herausnehmen und kurz 5 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Gesunde Brownies mit Apfelmark

Rezept für zuckerfreie und fettarme Brownies mit der Geheimzutat Apfelmark – Sündigen ohne schlechtes Gewissen. 

Autor: BakingLifeStories
Zutaten
  • 2 Eier
  • 90 g Dinkelmehl
  • 25 g Kakao
  • 60 g Kokosblütenzucker
  • 200 g Apfelmark ungesüßt
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 Packung Backpulver
  • Prise Salz
  • Optional: Nüsse Beeren, Kokosraspel
Zubereitung
  1. 1.Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Die beiden Eier mit dem Zucker schaumig schlagen.
  2. Mehl, Kakao, Backpulver, Salz und Natron miteinander vermischen.
  3. Die Mehlmischung vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Eier heben. Als letztes das Apfelmark ebenfalls unterheben.
  4. Teig in eine, mit Backpapier ausgelegte, quadratische Brownie-Backform (etwa 20×20 cm) füllen. Im vorgeheizten Backofen ca. 18 Minuten backen, herausnehmen und kurz 5 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Dir gefällt was du hier siehst?  Folge mir auf FacebookInstagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

Folge:

Kommentar verfassen


Reis entdecken