Home » Food & Recipes » Veggie // One-Pot Reispfanne mit Aubergine & Feta

Veggie // One-Pot Reispfanne mit Aubergine & Feta

Veggie // One-Pot Reispfanne mit Aubergine & Feta Direkt zum Rezept

Seid ihr eigentlich am Feierabend auch so riesige One-Pot Fans wie ich? Ich bin ja wirklich ständig auf der Suche nach den besten One-Pot Rezepten und liebe es total einfach alles in einen Topf zu werfen (zumindest wenn es am Ende auch noch SO lecker schmeckt). Habt ihr ein absoluten One-Pot Lieblingsrezept? Dann immer her damit – ich freue mich über eure Ideen! Heute gibt’s mal wieder eins von mir: One-Pot Reispfanne mit Aubergine & Feta.

Bakinglifestories-gesundbacken-gesundkochen-gesundleben-Rezept-für-One-Pot-Reispfanne-Aubergine-Feta-vegetarischesOnePot-OnePot-Rezepte (2 von 8)
Bakinglifestories-gesundbacken-gesundkochen-gesundleben-Rezept-für-One-Pot-Reispfanne-Aubergine-Feta-vegetarischesOnePot-OnePot-Rezepte (2 von 8)

Heute mal nachgekocht…

Ich muss diesmal allerdings zugeben. Das Rezept ist keine Idee von mir. Ich habe das Rezept tatsächlich beim googeln oder auf Pinterest (ich weiß es nicht mehr so genau) gefunden. Das Original findet ihr daher im REWE Rezeptebuch (hier).

Bei mir gab es die One-Pot Reispfanne mit Aubergine & Feta an einem Abend an dem ich nach der Arbeit noch zur CrossFit Class gehuscht bin und wirklich keine Energie mehr hatte noch ein aufwendiges Gericht zu kochen. Genau für so einen Tag ist das One-Pot Gericht auch wirklich perfekt. Nach dem Sport liefert es viel hochwertiges Protein, obwohl es ein vegetarisches Rezept ist. Hier sind die Kichererbsen und der Feta die guten Proteinlieferanten. Gleichzeitig sättigt es durch den Reis lange (Ich habe übrigens Vollkorn-Basmati Reis verwendet, den findet ihr bei Reishunger hier).

Meine neusten Rezepte:

10 Minuten Aufwand und gleich für 2 Tage vorgekocht

Im Rezept werden 250 Gramm Reis verwendet, was in Kombination mit den Kichererbsen, dem Gemüse durch Paprika und Aubergine wirklich recht viel ist. Ich habe es aber genau so auch nachgekocht und hatte dadurch direkt nochmal 2 Portionen für die nächsten Tage. Das Rezept eignet sich also richtig super für gesundes Fitness-Mealprep und ist eben auch mit 10 Minuten Aufwand (+Kochzeit) super einfach.

One-Pot Reispfanne mit Aubergine & Feta

Zutaten:

  • 1 große Aubergine
  • 1-2 rote oder gelbe Paprika
  • eine Dose Kichererbsen (265 Gramm)
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehe
  • 2 EL Kokosöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 250 g Vollkorn-Basmati Reis (hier)
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • frische Kräuter (Rosmarin/Thymia)n
  • 150 g Feta (1 Packung)
  • Pfeffer/Salz

Zubereitung:

  1. Aubergine waschen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Paprika waschen, entkernen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Kichererbsen öffnen und in einem Sieb abspüle. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Kokos-Öl in einer tiefen Pfanne (nehmt hier wirklich eine große, tiefe Pfanne) erhitzen und die Zwiebel kurz andünsten. Dann Knoblauch, Aubergine, Paprika und Tomatenmark dazugeben und 5 Minuten anbraten. Den trockenen Reis abwiegen, abspülen und ebenfalls in die Pfanne geben. Kurz mitdünsten und dann mit 400-500 ml Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen.
  3. Nun bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Dabei regelmäßig Gemüsebrühe nachgießen, sobald ihr seht das keine Flüssigkeit mehr da ist. Nach 10 Minuten die Kichererbsen zufügen.
  4. Kräuter waschen, trocken schütteln, abzupfen, fein hacken und unter die Reispfanne heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Feta zerbröseln und auf die Reispfanne oder die angerichteten Teller geben. 
One-Pot Reispfanne mit Aubergine & Feta

Veggie One-Pot Rezeptidee für die schnelle Feierabendküche. 

Autor: BakingLifeStories
Zutaten
  • 1 große Aubergine
  • 1 rote oder gelbe Paprika
  • 1 Dose Kichererbsen 265 Gramm
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehe
  • 2 EL Kokosöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 250 g Vollkorn-Basmati Reis z.B. Reishunger
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • frische Kräuter Rosmarin/Thymian
  • 150 g Feta 1 Packung
  • Pfeffer/Salz
Zubereitung
  1. Aubergine waschen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Paprika waschen, entkernen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Kichererbsen öffnen und in einem Sieb abspüle. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Kokos-Öl in einer tiefen Pfanne (nehmt hier wirklich eine große, tiefe Pfanne) erhitzen und die Zwiebel kurz andünsten. Dann Knoblauch, Aubergine, Paprika und Tomatenmark dazugeben und 5 Minuten anbraten. Den trockenen Reis abwiegen, abspülen und ebenfalls in die Pfanne geben. Kurz mitdünsten und dann mit 400-500 ml Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen.
  3. Nun bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Dabei regelmäßig Gemüsebrühe nachgießen, sobald ihr seht das keine Flüssigkeit mehr da ist. Nach 10 Minuten die Kichererbsen zufügen.
  4. Kräuter waschen, trocken schütteln, abzupfen, fein hacken und unter die Reispfanne heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Feta zerbröseln und auf die Reispfanne oder die angerichteten Teller geben.

Dir gefällt was du hier siehst?  Folge mir auf FacebookInstagram oder Pinterest für neue Rezepte und mehr. Schreib mir, wenn du Fragen hast.

Folge:

Kommentar verfassen


Reis entdecken