04/07/2017 BakingLifeStories

Waffelrezepte gibt es ja bereits wie Sand am Meer, dennoch habe ich an allen Rezepten immer etwas verändert oder war nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Diesmal war ich jedoch vollends glücklich, weshalb es nun doch ein Waffel-Rezept auf den Blog schafft. Nämlich dieses Rezept für traumhaft saftige Vanille-Haferflocken-Waffeln.  (mehr …)

04/03/2017 BakingLifeStories

Wo sind die Muffin Liebhaber? Und warum sollen Muffins eigentlich immer süß sein? Warum nicht auch mal herzhaft mit Vollkorn-Dinkelmehl, Ei, würzigem Käse und eurem Lieblingsgemüse? Ich nenne sie auch liebevoll Pizza-Muffins. 🙂 Dieses Lunch-Rezept kann man richtig schnell am Vorabend zubereiten. Teig mixen, Lieblingsgemüse schnibbeln und ab damit in den Backofen (während ihr schon auf der Couch liegt). Natürlich funktioniert das Ganze mit fast allen Zutaten die ihr wählt. Vegetarier können jegliches Gemüse nutzen, es wird aber auch super lecker mit Schinkenwürfeln oder Lachs. Bei der Zubereitung mit Fleisch oder Fisch sollten die Muffins selbstverständlich bis zur Mittagspause im…

03/30/2017 BakingLifeStories

Im Februar habe ich bereits ein Karotten-Walnuss-Brot gebacken und war völlig begeistert. Letzte Woche war ich drauf und dran das Brot wieder zu backen, dabei hatte ich noch Brot daheim. Daher entschloss ich mich kurzerhand eine süße Variante aus Karotte und Walnuss zu zaubern. Herausgekommen ist ein super-saftiger Karotten-Walnuss Gugelhupf. Der Kuchen kommt leider nicht völlig ohne Mehl aus, dafür aber immerhin völlig ohne raffinierten Haushaltszucker. Man könnte den Kuchen also fast noch als gesund bezeichnen, wäre mir da nicht ein Schokoladenguß aus Zartbitter-Kuvertüre in den Sinn gekommen. Aber Schokolade macht ja bekanntlich glücklich. Nach einem anstrengenden Arbeitstag habe ich…

03/27/2017 BakingLifeStories

Wenn die Tage im Frühjahr wieder länger und wärmer werden, habe ich meist weniger Lust auf deftiges Mittagessen. Die Zeit für luftig, lockere Salate mit Joghurt-Dip und vielen frischen Zutaten ist gekommen! So ein grüner Salat macht aber leider so gar nicht satt, daher greife ich gerne auf Salate mit einer guten Sättigungs-Grundlage zurück. Das können einerseits Pseudogetreide wie Hirse oder Quinoa sein, aber auch auf die Getreidearten Couscous oder Bulgur greife ich zurück. Auch super: Linsen oder Kircherebsen als Grundlage für Salate und Lunch-Bowls. Meiner Meinung eignen sich Kartoffeln und Süßkartoffeln jedoch nicht für einen Salat für die Mittagspause. Auch…

03/24/2017 BakingLifeStories

Am Wochenende sprang mir der frische rote Rhabarber auf dem Samstagsmarkt förmlich ins Gesicht. Es sah so frisch und knackig aus. Er roch nach Frühling und flehte mich an, einen Kuchen aus ihm zu backen. Dem konnte ich natürlich nicht widerstehen und so gab es bei mir bereits Ende März den ersten Rhabarberkuchen mit Baiserhaube in diesm Jahr.  Lustigerweise habe ich Rhabarber, ähnlich wie Spargel, bis vor etwa 3 Jahren gehasst. Als Kind waren Spargel und Rhabarber für mich zwei Gemüsesorten die absolut unnötig waren. Wie viele Jahre leckeren Spargel- und Rhabarbergenuss ich mit dieser Denkweise nur verloren habe. Ich…

03/20/2017 BakingLifeStories

Viele von euch kennen es bestimmt noch aus der Grundschule – das Pausenbrot. Von der Mutter oder dem Vater mit viel Liebe zubereitet, meist recht einfach mit deftiger Butter, Käse oder Wurst belegt. Für mich war es jedenfalls ein täglicher Begleiter in der Grundschulzeit. Sobald man eine weiterführende Schule besucht hat, gab es dann ein Kiosk und das geliebte Pausenbrot wurde weniger cool. Sobald man dann auch noch Mittagsstunden hatte und eine Kantine oder ein Pizzalieferant in der Nähe war wurde das Pausebrot völlig links liegen gelassen. Heute jedoch bin ich wieder voll „auf das Brot gekommen“. Nicht täglich, aber…

03/19/2017 BakingLifeStories

Der Samstag war an diesem Wochenende wohl mein Backtag. Neben einem leckeren Rhabarber-Baiser Kuchen mit frischem Rhababer vom Markt habe ich mir auch wieder ein selbstgemachtes Brot gebacken. Diesmal wurde es ein Chia-Vollkornbrot aus einer Dinkel- und Weizenvollkorn Mischung. Natürlich kamen auch wieder jede Menge andere Zutaten mit dazu: Chia-Samen geschrottete Leinsamen ganze Dinkelkörner Kernemischung  Haferflocken Wie auch mein Walnuss-Karotten Brot, dass ihr ja bereits kennt, habe ich als Backtriebmittel frische Hefe verwendet. Was diesmal anders war, ist die Brotbackform in der ich das Brot gebacken habe. Ich habe mir nämlich den Ultra von Tupperware gegönnt und muss sagen: Ich…

03/18/2017 BakingLifeStories

Mein Rezept für klassisch amerikanische Zimtschnecken á la „Cinnabon“ kennt ihr ja bereits. Am Wochenende habe ich mich an mein Auslandssemester in Stockholm zurückbesinnt und klassisch schwedische/skandinvische Zimtknoten gebacken. Aber wo liegt denn nun eigentlich  der Unterschied? Der Hauptunterschied ist, dass der Hefteig im Falle von skandinavischen Zimtschnecken ein wenig gemahlenen Kardamom enthält. Zudem geben die skandivischen Bäcker ein wenig Paniermehl mit zum Teig. Dies soll verhindern, dass der Hefeteig beim Backen nochmal stark aufgeht (wie es bei der amerikanischen Variante gewünscht ist). Skandinavische Zimtschnecken sind daher etwas kompakter oder fester in der Konsistenz. (mehr …)

03/13/2017 BakingLifeStories

Die Tage werden wieder länger. Die Sonne zeigt sich – der Frühling ist da! Zu dieser Zeit bekomme ich immer Lust in der Mittagspause eher gesund und leicht zu essen. Aus diesem Grund gibt es pünktlich zum bevorstehenden Frühlingsanfang ein Rezept für thailändische Sommerrollen. Damit sind natürlich nicht die frittierten Rollen gemeint die ihr bei jedem Asia-Imbis bekommt. Nein – Sommerollen sind aus leichtem Reispapier und voll mit frische, gesunden Zutaten eurer Wahl. Ich selbst habe sie tatsächlich in meinem ersten Thailand-Urlaub entdeckt und finde sie seither einfach nur genial. Inzwischen findet ihr auf Pinterest und Co. hunderte Varianten davon…

03/12/2017 BakingLifeStories

Morgens muss es meistens schnell gehen wenn nicht gerade Wochenende ist und die Zeit für Waffeln, Pancakes & Co. gekommen ist. Mein Geschmack wechselt hier lustigerweise immer mit den Jahreszeiten oder ob ich gerade wieder genug von einer Frühstückvariation habe. Aktuell bin ich wieder bei Quark oder Joghurt mit Früchten und Müsli/Granola/Nüssen oder anderen Toppings hängen geblieben. Meistens frühstücke ich daher erst bei der Arbeit. Noch im Dezember gab es bei mir fast jeden morgen warmes Porridge, dass ich mir morgens frisch gekocht habe. Davor war es eine zeitlang selbst gebackenes Brot (bspw. mein Walnuss-Karotten Brot) mit Avocado oder Mandelmus….